Aquaman (2018) Filmkritik

Aquaman

Groß, größer, Aquaman! Die neuste DC-Verfilmung ist der bestaussehende Blockbuster des Jahres, dessen wahrer Star Regisseur James Wan ist.
Mortal Engines - Krieg der Städte (2018) Filmkritik

Mortal Engines - Krieg der Städte

Als Young-Adult-Version von Mad Max mit offensichtlichen Star-Wars-Anleihen bietet Mortal Engines überwältigenden visuellen Bombast, aber eine dünne Geschichte und größtenteils schwache Charaktere.
Robin Hood 2018 Filmkritik

Robin Hood (2018)

Glückwunsch! Der neue Robin Hood schafft es tatsächlich, sich von allen seinen Vorgängern abzusetzen, indem er zum schlechtesten Film über den legendären Outlaw wird.
Phantastische Tierwesen Grindelwalds Verbrechen (2018) Filmkritik

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Deutlich düsterer als sein Vorgänger und optisch gewohnt berauschend, leidet der zweite Film der Phantastische-Tierwesen-Saga an einem mit zahlreichen Handlungssträngen unnötig überfrachteten Plot.
Operation: Overlord (2018) Filmkritik

Operation: Overlord

Krieg ist die Hölle - erst recht wenn noch Nazizombies dazu kommen! Julius Averys adrenalinhaltiger Hochglanz-Exploitation-Kracher ist nicht Fisch sondern Fleisch mit sympathischen Helden.
Verschwörung (2018) Filmkritik

Verschwörung

Verschwörung ist ein passabler, leidlich unterhaltsamer Thriller, der jedoch wenig von dem Flair der bisherigen Verfilmungen hat und seinen Cast sträflich unterfordert.
Venom (2018) Filmkritik

Venom

Auch Tom Hardys beste Bemühungen können diese ultragenerische Superhelden-Origin-Geschichte, die ihr Finale in einem unübersichtlichen CGI-Sumpf ertränkt, nicht über den Durchschnitt heben.
Die Unglaublichen 2 (2018) Filmkritik

Die Unglaublichen 2

Unglaublich gut! Die lange Wartezeit auf Die Unglaublichen 2 wird mit einem Sequel belohnt, das in jeglicher Hinsicht mit dem Vorgänger mithalten kann.
The Nun (2018) Filmkritik

The Nun (2018)

Der absurde Eifer, mit dem The Nun jedes erdenkliche Genreklischee bedient, grenzt an Selbstparodie. Das Ergebnis ist eine unbeabsichtigte, atmosphärische Horrorkomödie.
MEG (2018) Filmkritik

MEG

Weder Jason Statham noch ein gut animierter Riesenhai können diesen in vielerlei Hinsicht blutleeren Film vor der größten Sünde bewahren: tödliche Langeweile.

Neue Trailer

Horror-Spezial