Aladdin (2019) Filmkritik

Aladdin (2019)

Disneys farbenfrohes Märchen-Musical macht seiner Zeichentrickvorlage alle Ehre und besticht durch einige gelungene Neuerungen, darunter Naomi Scott als eine deutlich resolutere Jasmin.
John Wick Kapitel 3 (2019) Filmkritik

John Wick: Kapitel 3 - Parabellum

Trotz einiger Längen strotzt John Wick: Kapitel 3 vor stillvoller Coolness, einfallsreichem Worldbuilding und sehr kreativ choreografierten Actionsequenzen mit Keanu Reeves in Topform.
Avengers Endgame (2019) Filmkritik

Avengers: Endgame

Ihr werdet lachen, Ihr werdet weinen und Ihr werdet staunen: Avengers: Endgame ist ein nahezu perfekter (vorläufiger) Abschluss des ambitioniertesten Franchise-Projekts der Filmgeschichte.
Friedhof der Kuscheltiere 2019 Filmkritik

Friedhof der Kuscheltiere (2019)

Die stimmungsgewaltige Neuverfilmung von Stephen Kings Roman punktet trotz dramaturgischer Schwächen mit wilden Neuerungen in der zweiten Hälfte und einer willkommenen Dosis pechschwarzem Humors.
Wir (2019) Filmkritik

Wir

Mit mehr nervenzerrendem Terror legt Oscar-Preisträger Jordan Peele ein smartes und vielschichtiges Horrormeisterwerk nach, das nicht zuletzt von seiner herausragenden Hauptdarstellerin profitiert.
Captain Marvel (2019) Filmkritik

Captain Marvel

Wie seine Titelheldin, kommt Captain Marvel ein wenig holprig in Fahrt, steigert sich aber unaufhaltsam bis zu einem fulminanten Finale, das zum Mitjubeln einlädt.
Alita Battle Angel (2019) Filmkritik

Alita: Battle Angel

Robert Rodriguez und James Cameron erschaffen die erste artgerechte Manga- und Animeadaption Hollywoods, in der atemberaubende Action und Effekte in 3D voll zur Geltung kommen.
Escape Room 2019 Filmkritik

Escape Room (2019)

Absurd, aber kurzweilig: Escape Room bringt Saw und Cube für diejenigen Zuschauer zusammen, die kreative Fallengestaltung und Spannung übertriebenen Gewaltdarstellungen vorziehen.

The Mule

Sieht man über die tendenziell unnötige Naivität hinweg, bleibt unterm Strich ein versöhnliches Roadmovie von und mit einem abermals souveränen Clint Eastwood, das ebenso witzig wie rührend ist.
The Possession of Hannah Grace (2018) Filmkritik

The Possession of Hannah Grace

Was mit einer frischen Idee im angestaubten Exorzismus-Subgenre beginnt, mündet sehr schnell im überraschungs- und gruselarmen Horror nach Schema F.

Neue Trailer

Horror-Spezial