Ms Marvel Serie

© 2014 Marvel Comics

Quellen: The Direct, The Hollywood Reporter

Während die meisten Disney+-Serien, die Marvels Phase Vier bilden, entweder schon abgedreht sind oder sich aktuell in der Produktion befinden, wird bereits die nächste Ladung vorbereitet, die voraussichtlich Teil der noch nicht offiziell enthüllten Phase Fünf sein werden. Seit der Konsolidierung von Marvel Studios und Marvel Television zu einer Einheit soll es endlich mehr Zusammenhänge und Crossover zwischen den Marvel-Serien und -Filmen geben, die viele Fans bei "Daredevil", "Jessica Jones" oder anderen MCU-Serien vermissten. Während die nächsten Serien vorerst mit Charakteren arbeiten werden, die wir aus dem Marvel-Kinouniversum bereits kennen (wie Loki, The Falcon und Winter Soldier), werden "She-Hulk", "Moon Knight" und "Ms. Marvel" neue Figuren einführen, die eine große Rolle in der Zukunft des MCU spielen werden.

Nachdem kürzlich Tatiana Maslany ("Orphan Black") als Bruce Banners Cousine Jennifer Walters alias She-Hulk in der gleichnamigen Serie besetzt wurde, macht jetzt auch "Ms. Marvel" neue Fortschritte. Die Serie über die erste muslimische Superheldin von Marvel, die eine eigene Comicreihe erhalten hat, hat ihre internationalen Regisseure gefunden. Die Belgier Adil El Arbi und Bilall Fallah, die dieses Jahr Bad Boys for Life mit großem Erfolg in die Kinos brachten, die zweifach für ihre Kurzfilme mit dem Oscar ausgezeichnete Pakistanerin Sharmeen Obaid-Chinoy, und die indisch-US-amerikanische Regisseurin Meera Menon, die u. a. schon Serienfolgen von "The Punisher" und "Titans" drehte, werden jeweils mindestens eine Episode von "Ms. Marvel" inszenieren. Bisha K. Ali, eine Autorin der "Vier Hochzeiten und ein Todesfall"-Serie, ist die Showrunnerin und Hauptautorin der Serie. Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich noch diesen Herbst beginnen und bis zum nächsten Frühjahr andauern, wenn alles nach Plan läuft. Sollte es dabei bleiben, werden wir schon bald hoffentlich erfahren, wer die begehrte Hauptrolle spielen wird.

"Ms. Marvel" handelt von Kamala Khan, einer Teenagerin aus einer muslimischen US-amerikanischen Familie mit pakistanischem Hintergrund, die in Jersey City lebt. Sie übernimmt in den Comics das Alter Ego Ms. Marvel von ihrem Idol Carol Danvers, nachdem diese zu Captain Marvel wird, wie wir sie auch aus dem Kinofilm mit Brie Larson kennen. Ihre umfangreichen Superkräfte bestehen u. a. darin, ihren Körper bzw. einzelne Körperteile beliebig zu verformen. Sie selbst kann auch ihre Größe beliebig verändern und zudem ihre Gestalt verändern. Außerdem besitzt sie übermenschliche Heilungskräfte.

Kamala wurde 2013 erstmals im Marvel-Comicuniversum eingeführt, erhielt 2014 eine eigene fortlaufende Comic Serie und als ein großer Schritt in Richtung Diversität gesehen.

Kevin Feige hat bereits angekündigt, dass Kamala Khan nach ihrer Einführung in der Disney+-Serie auf jeden Fall auch den Sprung ins Kino machen wird. Gerüchten zufolge könnte sie Teil des bereits angekündigten Captain Marvel 2 sein und Seite an Seite mit Carol Danvers kämpfen. Captain Marvel 2 soll voraussichtlich 2022 in die Kinos kommen, und wenn "Ms. Marvel" tatsächlich demnächst gedreht wird, könnte die Serie zeitnah zum Film-Sequel veröffentlicht werden und so die Verbindung herstellen.

Habt Ihr Interesse an einer "Ms. Marvel"-Serie?