Moon Knight Ethan Hawke

Ethan Hawke in Adopt a Highway © 2019 Blumhouse Productions/RLJE Films

Quelle: The Hollywood Reporter

Es wird bald kaum noch einen namhaften Schauspieler in Hollywood geben, der nicht in einer Marvel- oder DC-Comicadaption mitgespielt haben wird. Der neuste Star, der für das Marvel Cinematic Universe verpflichte wurde, ist Ethan Hawke, den ich schon seinen Neunziger-Rollen in Reality Bites, Before Sunrise und Gattaca sehr schätze. Hawke wird die Schurkenrolle in der Marvel-Serie "Moon Knight" für Disney+ spielen, und wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht, wird es seine allererste Rolle in einer Comicadaption überhaupt.

Zu Hawkes Charakter gibt es noch keine Infos, doch er könnte natürlich Moon Knghts Erzfeind spielen, Raoul Bushman. In den Comics arbeiten Bushman und Marc Spector als Söldner zusammen, bis Bushman Spector verrät und beinahe tötet. Der ägyptische Mondgott Khonshu erscheint daraufhin Spector in einer Vision und bietet ihm eine zweite Chance aufs Leben an. Mit neu gewonnenen Kräften wird Spector zum Moon Knight, dessen Kräfte abhängig vom Mondzyklus wechseln (und irgendwann in den Comics auch ganz verschwinden). Was Moon Knight als Helden besonders interessant macht, ist der Umstand, dass er an einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidet, sodass die Serie auch eine gute Gelegenheit wäre, sich innerhalb des Marvel-Universums mit dem Thema der psychischen Störungen zu befassen.

Oscar Isaac wurde bereits in der Titelrolle der Serie besetzt. Für ihn ist es wiederum nicht die ersten Comicfilm-Rolle, und nicht einmal die erste Marvel-Rolle. In X-Men: Apocalypse verkörperte er den titelgebenden bösen Ur-Mutanten Apocalypse. Man kann nur hoffen, dass sein Auftritt als Moon Knight interessanter werden wird. Kevin Feige hat bereits angekündigt, dass Moon Knight nach seinem Seriendebüt auch in künftigen MCU-Kinofilmen auftreten wird. Die Grenzen zwischen Marvel-Serien und -Filmen sollen demnächst deutlich fließender werden.

Neben Isaac und Hawke wird May Calamawy, bekannt aus der Serie "Ramy", die weibliche Hauptrolle in der Serie spielen. Die Dreharbeiten zu "Moon Knight" sollen im März in Budapest beginnen. Geplant sind sechs Folgen. Der Autor und Showrunner der Serie ist Jeremy Slater, der auch "The Umbrella Academy" für Netflix produziert.

Falls Ihr so langsam den Überblick über die zahlreichen angekündigten Marvel-Serien von Disney+ verliert: Letzte Woche ist endlich "WandaVision" angelaufen, offiziell das erste Projekt aus Marvels Phase Vier. Bereits abgedreht sind "The Falcon and the Winter Soldier", "Loki" und die Animationsserie "What If…?". Zu "Hawkeye" und "Ms. Marvel" laufen aktuell die Dreharbeiten, und neben "Moon Knight" wird bald auch die "She-Hulk"-Serie gedreht werden. Mehrere weitere Serien sind auch schon angekündigt, darunter "Armor Wars" mit Don Cheadle als War Machine, liegen aber noch ferner in der Zukunft.