Fast and Furious 9 Drehorte

Vin Diesel in Fast & Furious 8 © 2017 Universal Pictures

Quelle: USA Production News

ANZEIGE

Während die Dreharbeiten zum Fast-&-Furious-Spin-Off Hobbs & Shaw bzw. Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw, falls Ihr den genauen Originaltitel wissen wollt, noch laufen, bereitet sich der F&F-Franchise-Cast so langsam für den Dreh des offiziellen neunten Teil der PS-starken Action-Saga. Es sieht ganz danach aus, als würde das Sequel den letztes Jahr schon bekannt gewordenen Drehstart kommenden April einhalten. Jetzt berichtet das Filmproduktions-Portal USA Production News auch, wohin Fast & Furious 9 Dominic Torettos Crew führen wird. Ab April soll der Film in London und auf Hawaii gedreht werden. Zumindest sind das die bislang bekannten Drehorte, was natürlich nicht bedeutet, dass nicht noch weitere hinzukommen könnten. Der achte Film wurde beispielsweise auf Island, Kuba sowie in Atlanta, New York und Cleveland gedreht. Zum Start von Fast & Furious 8 erklärte Vin Diesel, dass er den neunten Film gerne zum Teil auch auf dem afrikanischen Kontinent drehen würde.

In London entstanden bereits Teile von Fast & Furious 6, in dem Luke Evans den Schurken spielte (bevor er in Teil 8 augenscheinlich die Seiten wechselte). Interessant ist, dass Hobbs & Shaw ebenfalls sowohl in London als auch auf Hawaii entsteht. Ob es einen handlungstechnischen Zusammenhang zwischen den beiden Filmen geben wird?

Aktuell ist es noch nicht klar, ob Hobbs-&-Shaw-Stars Dwayne Johnson und Jason Statham auch für Fast & Furious 9 zurückkehren werden. Johnson gehört seit Teil 5 zum Stamm-Cast der Reihe, doch sein sehr voller Terminkalender könnte die Beteiligung am neunten Teil verhindern. Fest steht jedoch, dass die Kernbesetzung wieder dabei sein wird. Obwohl Tyrese Gibson und Michelle Rodriguez jeweils ihre eigenen Probleme mit der Produktion hatten (Gibson war vom Spin-Off nicht begeistert, Rodriguez wünschte sich bessere Frauenrollen im Sequel), werden beiden in Fast & Furious 9 wieder dabei sein. Diesel kündigte auch die Rückkehr von Jordana Brewster als seine Filmschwester Mia an, die Fast & Furious 8 ausgesetzt hatte. Man darf schon gespannt sein, wie der Film ihren Auftritt bei gleichzeitiger Abwesenheit von Paul Walker als Brian O’Conner erklären wird.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Charlize Theron als Antagonistin Cipher in Teil 9 zurückkehren wird. Mit ihr hat Dom schließlich seit dem letzten Film noch eine Rechnung offen.

Inszenieren wird Fast & Furious 9 wieder Justin Lin, der Regisseur der Teile 3 bis 6, der weitgehend dafür mitverantwortlich ist, wie sich das Franchise weiterentwickelt hat – von kleineren Filmen über illegale Straßenrennen hin zu einer Mischung aus Ocean’s Eleven und Mission: Impossible. Das Drehbuch stammt dafür erstmals seit Teil 3 nicht von Chris Morgan, sondern vom relativen Newcomer Daniel Casey.

Am 9.04.2020 soll Fast & Furious 9 in die deutschen Kinos kommen. Bereits am 1.04.2021 soll dann Teil 10 folgen und das Franchise endgültig abschließen. Wer’s glaubt…