Fast and Furious 9 Jordana Brewster

Jordana Brewster in Fast & Furious 7 © Universal Pictures

Quellen: Vin Diesel Facebook, Entertainment Weekly

ANZEIGE

Die Fast-&-Furious-Familie kommt wieder zusammen. Vin Diesel hat über Facebook verraten, dass er mit Regisseur Justin Lin und Darstellerin Jordana Brewster aktuell an einem "streng geheimen" Projekt arbeitet, doch natürlich klingen bei dieser Namenskombination bei allen Fans der Reihe die Glocken. Justin Lin übernahm die Fast-&-Furious-Filme mit dem dritten Teil und erfand das Konzept der Reihe mit Teil 5 neu, was dazu führte, dass sie zu einem der weltweit erfolgreichsten Franchises überhaupt wurde. Brewster spielte wiederum im ersten, vierten, fünften, sechsten und siebten Film Vin Diesels Filmschwester und die Freundin und spätere Frau von Paul Walkers Brian O’Conner, Mia Toretto. Lin nahm sich bei den letzten beiden Teilen eine Auszeit vom Franchise und überließ den Regiestuhl jeweils James Wan und F. Gary Gray, die jedoch Lins Stil sehr treu geblieben sind und ebenfalls tolle Arbeit geleistet haben. Jetzt steht Lin allerdings in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Universal, um für den 9. und möglicherweise auch 10. Film zurückzukehren. Fast & Furious 10 wurde vor einiger Zeit als finaler Film der Reihe angekündigt (wer’s glaubt…).

Die Situation bei Brewster ist etwas komplizierter, denn nach Walkers tragischem Tod wurde sein Charakter in Fast & Furious 7 in den Familien-Ruhestand mit Mia versetzt, weshalb die Darstellerin auch im achten Teil nicht zu sehen war. Offenbar haben die Macher aber einen Weg gefunden, sie zurückzubringen, ohne Walkers Figur zu benötigen. Oder vielleicht springt wieder einer von Walkers Brüdern für ein digital erschaffenes Cameo ein.

Fans der Reihe werden sich etwas länger auf den neunten Film gedulden müssen, denn dieser wurde kürzlich um ein Jahr nach hinten auf den 9.04.2020 verschoben. Grund dafür ist das angekündigte Franchise-Spin-Off mit Dwayne "The Rock" Johnson und Jason Statham, das am 25.07.2019 in unsere Kinos kommen soll. Der Starttermin des zehnten Films bleibt vorerst unverändert. Er soll am 1.04.2021 bei uns anlaufen.

Diese Startterminverschiebung des neunten Films der Hauptreihe zugunsten eines Spin-Offs führte zu einem Social-Media-Zickenkrieg zwischen den Franchise-Darstellern Tyrese Gibson und Dwayne Johnson (hauptsächlich ausgehend von Gibson). Ersterer drohte sogar zwischenzeitlich, dass er im nächsten Film nicht auftreten würde, wenn The Rock wieder mitspielen sollte. Die Gemüter scheinen sich aber mittlerweile abgekühlt zu haben. Vielleicht hat Gibson ja begriffen, dass wenn das Studio vor die Wahl zwischen Johnson und ihm gestellt wird, er keine sonderlich guten Karten hat.