Filmpreise 2014

Quellen: Cinema Audio Society, American Society of Cinematographers, Costume Design Guild

In nur wenigen Tagen werden wir erfahren, welche Filme, Performances und technische Leistungen die Mitglieder der Academy als beste des vergangenen Jahres gewählt haben. Vorerst wurden aber in Hollywood noch die letzten branchenspezifischen Industriepreise verliehen und deren Ergebnisse geben natürlich Aufschluss darüber, wie der Stand der Dinge im Oscar-Rennen ist. Dieser besteht darin, dass Birdman der große Favorit der Industrie ist, nachdem Boyhood sich als Kritikerliebling gezeigt hat. Sowohl beim Verband der Kameraleute als auch bei den Verbänden der Tontechniker und der Kostümbildner gab es jeweils eine Auszeichnung für Alejandro González Iñárritus Satire, die bereits die wichtigen Preise der Produzentengewerkschaft, der Regiegewerkschaft und der Schauspielergewerkschaft gewonnen hat. Das vergift Birdman nicht nur zum Favoritenstatus in den entsprechenden Kategorien bei den Oscars, sondern stärkt auch seine Gesamtposition als Oscaranwärter, da offensichtlich aus unterschiedlichen Ecken der Industrie dem Film viel Liebe entgegengebracht wird.

ANZEIGE

Schauen wir uns zunächst einmal die American Society of Cinematographers (ASC) an. So sahen die Nominierungen der ASC aus (Gewinner in grün):

Birdman (Emmanuel Lubezki)
Grand Budapest Hotel (Robert Yeoman)
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (Óscar Faura)
Mr. Turner – Meister des Lichts (Dick Pope)
Unbroken (Roger Deakins)

Lubezki gewann hier zum zweiten Mal in Folge (nach seinem Sieg für Gravity letztes Jahr) und zum vierten Mal insgesamt. Nur Conrad L. Hall hat so häufig gewonnen. Doch wird das Lubezki auch Oscarglück bringen? Die Statistik spricht nicht für ihn: nur 11 der letzten 28 ASC-Gewinner wurden auch bei den Oscars für ihre Kamera ausgezeichnet. Doch angesichts von Lubezkis atemberaubender und einhellig gelobter Arbeit an Birdman, wäre es höchst verwunderlich, wenn er keinen Oscar dafür bekommen würde.

Die Costume Design Guild (CDG) teilt die Filme auf drei Unterkategorien auf, wie auch der Verband der Szenenbildner ADG: moderne, historische und Fantasyfilme. Bei modernen Filmen setzte sich Birdman auch hier durch, und zwar gegen die Konkurrenten Boyhood, Gone Girl, Der große Trip – Wild und Interstellar. Da Birdmans Kostüme bei den Oscars nicht nominiert sind, bedeutet dieser Sieg vor allem, dass der Film insgesamt eine recht starke Position im Oscar-Rennen hat. Was tatsächliche Kostüme-Oscar-Kandidaten betrifft, so gewannen Grand Budapest Hotel und Into the Woods, die beide auch bei den Oscars nominiert sind, für ihre Kostüme bei der CDG. Es ist wahrscheinlich, dass einer der beiden auch den Oscar nach Hause mitnehmen wird (wobei ich Grand Budapest Hotel als klaren Favoriten sehe), doch man muss auch anmerken, dass nur fünf der letzten Gewinner des Oscars für "Beste Kostüme" zuvor bei der Costume Design Guild gewonnen haben. Die Nominierungen und Auszeichnungen der CDG seht Ihr unten auf einen Blick:

Beste Kostüme in einem modernen Film

Birdman
Boyhood
Interstellar
Gone Girl
Der große Trip – Wild

Beste Kostüme in einem historischen Film

Grand Budapest Hotel
Die Entdeckung der Unendlichkeit
Selma
Inherent Vice – Natürliche Mängel
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben

Beste Kostüme in einem Fantasyfilm

Guardians of the Galaxy
Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere
Into the Woods
Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1
Maleficent

Zu guter Letzt hat der Verband der Tontechniker, die Cinema Audio Society (CAS), ihre Auszeichnungen verliehen, die mit dem Oscar für "Besten Ton" (nicht allerdings "Besten Tonschnitt") korrespondieren. Auch hier gewann Birdman überraschend gegen American Sniper, Guardians of the Galaxy, Interstellar und Unbroken. Bis auf Guardians of the Galaxy sind diese Filme auch alle für den Ton-Oscar nominiert (gemeinsam mit Whiplash). Die CAS hat in den letzten 20 Jahren zwölfmal den späteren Oscargewinner ausgezeichnet, sodass die Chancen von Birdman ganz gut sind. Unter Animationsfilmen gewann Baymax – Riesiges Robowabohu für seinen Ton.

Bester Ton bei einem Realfilm

American Sniper
Birdman
Guardians of the Galaxy
Interstellar
Unbroken

Bester Ton bei einem Animationsfilm

Die Boxtrolls
Baymax – Riesiges Robowabohu
Drachenzähmen leicht gemacht 2
The LEGO Movie
Die Pinguine aus Madagascar

Momentan sieht es wohl so aus, als könnte Birdman aus der Oscarnacht als großer Sieger hervorgehen.