Candyman Reboot Tony Todd

Tony Todd in Candyman’s Fluch (1992) © TriStar Pictures

Quelle: Cinemablend

Tony Todd hat endlich den Anruf erhalten, auf den er gewartet hat. Als ein neuer Candyman-Film angekündigt wurde, der als "spirituelles Sequel" zum Originalfilm aus dem Jahr 1992 dienen soll (damit man den Begriff "Reboot" um jeden Preis vermeidet), erklärte Todd, dass er verletzt wäre, wenn man ihn nicht um einen Auftritt bitten würde. Schließlich machte er Candyman zur modernen Horrorikone und spielte den Charakter in zwei weiteren, wenn auch deutlich schwächeren, Filmen.

Bei seinem Auftritt im Rahmen der Nickel City Con enthüllte Todd jetzt, dass Jordan Peele, Produzent und Co-Autor des neuen Films, ihn wegen einer Rolle kontaktierte. Zwar habe er den Vertrag noch nicht unterschrieben, doch Peele stellte ihm einen denkwürdigen Auftritt in Aussicht: (aus dem Englischen)

Aus dem Nichts habe ich einen Anruf von Jordan Peele erhalten. Wir warten immer noch auf den Vertrag, aber wie er mir das erklärt hat, werden es applauswürdige Momente sein. Das sind seine Worte. Was auch immer passiert, es wird dem Original wieder mehr Aufmerksamkeit einbringen.

Ich schätze, die meisten Fans würden Todd am liebsten direkt in der Candyman-Rolle wieder sehen, doch das erscheint wohl eher unwahrscheinlich. Vielmehr klingt es nach einem besonderen Cameo. Immerhin wird er nicht ganz außen vor gelassen.

Zuvor wurde berichtet, dass Aquaman-Darsteller Yahya Abdul-Mateen II den neuen Candyman spielen würde. Allerdings hat Regisseurin Nia DaCosta dies kurze Zeit später als irreführende Meldung korrigiert. Zwar spielt Abdul-Mateen II in dem Film mit, jedoch wird er nicht als Candyman zu sehen sein. Lakeith Stanfield (Death Note) übernimmt im Reboot die Hauptrolle eines Künstlers namens Anthony, der von der Legende des Candyman besessen ist. Teyonah Parris (Beale Street) spielt Anthonys Freundin.

Das Candyman-Reboot/Sequel soll am 18.06.2020 in die deutschen Kinos kommen. Die Dreharbeiten werden schon sehr bald beginnen. Auch wenn Newcomerin Nia DaCosta die Regie übernimmt wird Candyman sicherlich vor allem mit Jordan Peeles Namen vermarktet werden. Der Comedian entpuppte sich als einer der hellsten Sterne am Himmel des Horrorkinos der letzten Jahre. Seine beiden Regiearbeiten Get Out und Wir sind zu großen Kritiker- und Kassenhits geworden. Candyman ist ein sehr passendes Projekt für Peele, der seine Genrefilme gerne mit einer Portion Gesellschaftskritik versieht und auf Missstände hinweist. Das tat auch schon Candyman’s Fluch im Jahr 1992, in dem nicht die titelgebende Figur der wahre Horror war, sondern die sehr realen Sozialsiedlungen Cabrini-Green in Chicago.