Candyman Drehstart

© TriStar Pictures

Quelle: Geek Vibes Nation

Dafür, dass Clive Barker einer der herausragendsten Horror-Schriftsteller des späten 20. Jahrhunderts ist, ist es erstaunlich, wie wenige seiner Werke bislang fürs Kino oder Fernsehen adaptiert wurden. Noch mehr als bei Stephen King dürfte das an der Schwierigkeit der halbwegs massenkompatiblen Umsetzung liegen. Die bekannteste Adaption einer Barker-Vorlage bleibt natürlich Hellraiser, doch zu den besten gehört auch Candyman’s Fluch, basierend auf Barkers Kurzgeschichte "Das Verbotene". Die Neunziger waren, mit wenigen Ausnahmen, kein gutes Jahrzehnt für das Horrorgenre und Candyman’s Fluch stach aus der Masse heraus. Nicht nur war es ein aufrichtig unheimlicher, unangenehmer Horrorfilm, der eine neue Genreikone erschaffen hat, er hat auch das geschafft, womit sich Jordan Peele heutzutage Brötchen verdient: Sozialkritik organisch in ein Horrorszenario einzuweben.

So ist es natürlich passend, dass es auch Jordan Peele ist, der den Boogeyman mit der Hakenhand aus der filmischen Versenkung zurückholt. Sein Candyman soll teils Reboot, teils spirituelles Sequel zum Originalfilm von 1992 sein. Regie führt Newcomerin Nia DaCosta, Peele schrieb gemeinsam mit Win Rosenfeld das Drehbuch und produziert den Streifen.

In unsere Kinos wird Candyman voraussichtlich am 18.06.2020 kommen und der Drehbeginn des Films rückt immer näher. Wie kürzlich bekannt wurde, wird der Film vom 20. August bis zum 20. September in Chicago gedreht werden. Dort entstand auch der Originalfilm, der die berüchtigten Cabrini-Green-Sozialsiedlungen als Schauplatz nutze. Diese wurden (zum Glück) inzwischen abgerissen, doch die urbane Legende des Candyman lebt im neuen Film am gleichen Ort weiter.

Laut Ian Cooper, dem Creative Director von Peeles Produktionsfirma Monkeypaw, wird "toxisches Fandom" ein Thema des neuen Candyman sein. Dieser Begriff ist zwar nicht ganz neu, gewann aber gerade in den letzten zwei Jahren an Bedeutung (bedanken wir uns dafür u. a. bei den Star-Wars-Fans).

Original-Candyman-Darsteller Tony Todd enthüllte kürzlich, dass Jordan Peele ihm eine Rolle im neuen Film angeboten hat und dass dieser Auftritt für viel Begeisterung beim Publikum sorgen wird.

Die Hauptfigur des Films ist Anthony, ein sozial engagierter Künstler aus Chicago, der der urbanen Legende des Candyman auf den Grund geht und nach den Hinweisen nach seiner Existenz sucht. Daraufhin beginnen die Morde in Anthonys Umfeld. Der Charakter entspricht also gewissermaßen Virgina Madsens Doktorandin aus dem Originalfilm. Yahya Abdul-Mateen II (Aquaman), Teyonah Parris (Beale Street) und möglicherweise Lakeith Stanfield ("Atlanta") werden im neuen Film mitspielen. Ob Stanfield oder Abdul-Mateen II die Rolle des Protagonisten übernehmen wird, ist unklar. Es wurde ursprünglich berichtet, dass Abdul-Mateen II der neue Candyman werden würde, doch dem wurde später von der Regisseurin selbst widersprochen.

 

Ich bin sehr gespannt, wie dieses Reboot herauskommen wird. Die Messlatte des Originals liegt sehr hoch, sowohl bei seiner Regie als als auch seinen Darstellern und vor allem der eindringlichen Musik von Philip Glass (hört rein!).