Beverly Hills Cop 4 Drehbuch

Eddie Murphy in Beverly Hills Cop (1984) © Paramount Pictures

Quelle: Desus & Mero

Im März feierte Der Prinz aus Zamunda 2 bei Amazon Prime Premiere und wurde laut Amazons (nicht überprüfbaren) eigenen Angaben zum meistgestreamten Film an einem Wochenende seit Beginn der Pandemie. Ob das nun so stimmt oder nicht und wie diese Daten überhaupt erhoben wurden, sei dahingestellt, dass das Interesse an der Fortsetzung der Kultkomödie mit Eddie Murphy riesengroß war, bezweifle ich jedoch keine Sekunde lang. Nicht umsonst hat Amazon satte $125 Mio an Paramount für die exklusiven Streaming-Rechte hingelegt. Murphy selbst hat bereits eine Idee für einen dritten Film, will diesen aber erst drehen, wenn er 75 ist.

Ein anderes Sequel mit Murphy, über das sich sicherlich noch mehr Leute freuen würden als über Der Prinz aus Zamunda 2, werden wir hoffentlich erheblich früher zu sehen bekommen. Mehr als 15 Jahre lang versuchte Paramount, Beverly Hills Cop 4 aus dem Boden zu stampfen, und war einige Male schon so nah dran, dass sogar ein Kinostart festgelegt (und später abgesagt) wurde. Nun hat das Studio die eigenen Bemühungen aufgegeben und die Sequel-Rechte (sicherlich gegen eine fürstliche Lizenzgebühr) an Netflix abgegeben. Der Streaming-Dienst produzierte auch das Biopic Dolemite Is My Name mit Murphy, das vorletztes Jahr zu Murphys Comeback wurde und ihm einige der besten Kritiken seiner Karriere einbrachte.

Viele haben schon die Hoffnung verloren, Beverly Hills Cop 4 jemals zu sehen zu bekommen, doch man sollte nicht vergessen, dass auch es bei Bad Boys 3 lange Zeit nicht anders aussah, und er letztes Jahr nicht nur die Kinos endlich erreichte, sondern sich sogar als überraschend gut entpuppte. Ausgerechnet dessen Regisseure Adil El Arbi und Bilall Fallah sollen auch Beverly Hills Cop 4 inszenieren, wobei sie für den Film sogar noch vor Bad Boys for Life verpflichtet wurden. Die Hollywood-Feuerprobe haben sie nun bestanden, und vor einem Jahr haben sie bestätigt, dass sie weiterhin an einem neuen Beverly-Hills-Cop-Film arbeiten und dieser einen neuen Drehbuchautor hat.

Das Drehbuch scheint auch der Knackpunkt der ganzen Sache zu sein. Murphy selbst erklärte in einem Interview, dass er auf jeden Fall darauf warten will, bis das Drehbuch auch wirklich stimmt: (aus dem Englischen)

Sie versuchen schon seit 15 Jahren einen weiteren Beverly Hills Cop zu machen. Aktuell arbeitet Netflix daran, und sie versuchen, ein Drehbuch zu entwickeln. Das soll ich als nächstes machen. Aber ich mache nichts, bis das Drehbuch stimmt.

Es ist natürlich absolut die richtige Einstellung. Ich frage mich nur, weshalb er sie nicht auch bei diversen seiner Filme der letzten 20 Jahre hatte wie Norbit, Mensch, Dave!, Die Geistervilla oder Der Kindergarten Daddy

Wovon Beverly Hills Cop 4 handeln soll, ist noch nicht bekannt. Vor einigen Jahren kursierte die Idee, Axel Foley darin aus dem sonnigen Beverly Hills für seine Ermittlungen nach Detroit zurückzubringen und so die Prämisse des Originals umzudrehen. Ein Darsteller aus den ersten zwei Filmen, der unbedingt dabei sein will, ist John Ashton als Sergeant John Taggart. Für Beverly Hill Cop III war er aufgrund terminlicher Schwierigkeiten nicht verfügbar, möchte aber im nächsten Film zurückkehren. Dafür hofft er auf die Unterstützung der Fans:

Ich hoffe es, aber es hängt nicht von mir ab. Sagt es de Studio, den Autoren und den Regisseuren!

Natürlich steht und fällt Beverly Hills Cop letztlich einzig und allein mit Eddie Murphy, aber ich denke, ein Wiedersehen mit Judge Reinhold und John Ashton als Rosewood und Taggart würde auch viele Fans erfreuen.

Habt Ihr überhaupt noch Lust auf Beverly Hills Cop 4?