Beverly Hills Cop 4 Netflix

© Paramount Pictures

Quelle: Deadline

ANZEIGE

Nach drei Jahren Filmpause ist Eddie Murphy aktuell in Netflix' Dolemite Is My Name zu sehen und liefert darin als legendärer Comedian Rudy Ray Moore eine der besten Performances seiner Karriere ab. Ob das für eine Oscarnominierung ausreichen wird, werden wir noch sehen, aber Murphy hat nach langer Zeit endlich wieder mal bewiesen, was in ihm steckt.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Murphy und Netflix soll nun fortgeführt werden, und das mit einem Film, auf den Murphys Fans bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten warten. Netflix hat sich von Paramount die Lizenz geholt, um Beverly Hills Cop 4 exklusiv für den Streaming-Dienst zu produzieren. Erst letzten Monat versprach Eddie Murphy, dass Beverly Hills Cop 4 sein nächster und möglicherweise letzter Film überhaupt werden würde, bevor er ausschließlich Standup-Shows macht.

Beverly Hills Cop 4 ist ein Projekt, um das sich Produzent Jerry Bruckheimer bereits seit mehr als zehn Jahren bemüht. Ursprünglich sollte die Fortsetzung von Brett Ratner (Rush Hour) inszeniert werden und wieder ein R-Rating tragen, so wie die ersten zwei Filme schon. Nach langem Hin und Her ging der inzwischen im Zuge der #metoo-Welle in Ungnade gefallene Ratner von Bord und die belgischen Regisseure Adil El Arbi und Bilall Fallah wurden verpflichtet. Nachdem das Projekt aber weiter stagnierte, inszenierten die beiden stattdessen Bad Boys for Life – ein weiteres Action-Sequel, auf das die Fans schon lange warten. Ob sie weiterhin als Macher von Beverly Hills Cop 4 angedacht sind, ist noch unklar. Als sie noch Teil des Projekts waren, äußerten sie den Wunsch, Tom Hardy oder Channing Tatum als zweiten Hauptdarsteller an Murphys Seite zu besetzen.

Noch gibt es keinen Zeitplan, wann Beverly Hills Cop 4 gedreht werden soll. Bei solchen Filmen, die schon ewig in Entwicklung sind, bin ich etwas vorsichtig, was Vorfreude angeht. Allerdings ist der Erwerb der Lizenz durch Netflix ein sehr gutes Zeichen, auch wenn es leider bedeutet, dass die Masse den Film nicht im Kino sehen können wird. Paramount hat bereits einige erfolgreiche Deals mit Netflix abgeschlossen. So wurde beispielsweise The Cloverfield Paradox vom Studio für mehr als $50 Mio an den Streamer verkauft. Auch die internationalen Vertriebsrechte an Auslöschung mit Natalie Portman trat Paramount an Netflix ab. Die Beverly-Hills-Cop-Lizenz beinhaltet übrigens auch die Option für ein weiteres Sequel nach dem vierten Teil, sollten Netflix und Murphy Interesse haben. Ich wäre aber schon dankbar, wenn wir endlich einen vierten Film bekämen. Murphy wird demnächst im Sequel zu einem anderen seiner Achtziger-Hits im Kino zu sehen sein, Der Prinz aus Zamunda.