Uncharted Kinostart

© 2016 Naughty Dog/Sony Interactive Entertainment

Quelle: Sony Pictures

Wer hätte das gedacht? Sonys Verfilmung der Videospielreihe "Uncharted" wird doch nicht diesen Dezember in die Kinos kommen, wie bisher geplant. Zuletzt verlor der Film mit Travis Knight (Bumblebee) seinen nunmehr sechsten Regisseur. Damit folgte er in die Fußstapfen von mit David O. Russell, Neil Burger, Seth Gordon, Dan Trachtenberg und Shawn Levy, die vor ihm kamen und gingen. Der neuste Kandidat für den Stammtisch der ehemaligen Uncharted-Regisseure ist Ruben Fleischer, der Sony mit Venom und den beiden Zombieland-Filmen bereits einige Kassenerfolge beschert hat. Fleischer soll an der Spitze der Liste von Sonys Wunschkandidaten für die Regie des Films stehen, einen Vertrag mit ihm gibt es jedoch noch nicht. Da der Drehbeginn deshalb nicht in Sicht ist, ist es kein Wunder, dass der Starttermin abermals nach hinten verschoben werden muss.

Jedoch ist die Verzögerung nicht sonderlich lang. Als neuen Starttermin hat Sony den 5.03.2021 angekündigt, also knapp dreieinhalb Monate nach dem letzten. Das bedeutet, dass das Studio weiterhin darauf hofft, den Film zu drehen, bevor Hauptdarsteller Tom Holland im Juli für Marvels Spider-Man 3 vor die Kameras treten muss. Ein überstürzter Drehbeginn nach einer hektischen Regiesuche – was kann da schon schiefgehen? Es würde mich jedoch wundern, wenn der aktuelle Starttermin eingehalten werden sollte. Es ist nämlich nicht die erste, die zweite oder die dritte Startverschiebung des Films. Sein ursprünglicher Kinostart wurde für den 10.06.2016 angesetzt und seitdem immer wieder nach hinten verschoben. Sollte Uncharted tatsächlich im März 2021 erscheinen, so wird er den ursprünglichen Starttermin einer anderen Videospieladaption einnehmen: Das Mortal-Kombat-Reboot wurde zunächst für das Datum angekündigt, kürzlich jedoch vorgezogen.

Tom Holland soll in Uncharted den Abenteurer und Schatzjäger Nathan Drake spielen, im Prinzip die männliche Version von Lara Croft. Mark Wahlberg, der ursprünglich für die Hauptrolle im Gespräch war, wurde kürzlich stattdessen als Nathans Mentor Sully besetzt. Ich warte schon darauf, dass die Dreharbeiten zum Film sich so lange verzögern, dass Tom Holland zu Sully umbesetzt wird und Jacob Tremblay (Raum) als Drake engagiert wird.