Tomb Raider 2 Regie

Alicia Vikander in Tomb Raider © 2018 MGM/Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

Als im September 2019 bekannt wurde, dass der exzentrische britische Independent-Regisseur Ben Wheatley (Sightseers, High Rise) als Regisseur des zweiten Tomb-Raider-Films mit Alicia Vikander als LaraCroft verpflichtet wurde, war ich einerseits sehr neugierig, aber auch skeptisch, dass er den Film letztlich auch inszenieren würde. Es gibt schon eine lange Vorgeschichte von anspruchsvollen Filmemachern, die für Blockbuster-Produktionen im Gespräch waren, wegen ihrer speziellen Vision jedoch mit dem Studio nicht auf einen Nenner kamen. Den entsprechenden Artikel beendete ich mit dem Satz "Ich hoffe nur, dass es nicht so endet wie bei Danny Boyle und James Bond 25 oder David Fincher und World War Z 2."

Rund 16 Monate später ist Wheatley tatsächlich nicht mehr der Regisseur des Films. Misha Green, die Schöpferin der außergewöhnlichen Horrorserie "Lovecraft Country" aus dem letzten Jahr, wird stattdessen mit Tomb Raider 2 ihr Kino-Regiedebüt feiern. Auch das Drehbuch zum Sequel wird sie verfassen. Zuvor war Ben Wheatleys Ehefrau Amy Jump, die die Skripts zu den meisten seiner Filme geschrieben hat, als Autorin an Bord.

Green schrieb als Autorin u. a. an "Sons of Anarchy" und "Heroes", bevor sie die Sklavereiserie "Underground" erschaffen hat. Diese wurde zwar nach zwei Staffeln abgesetzt, führte aber zu ihrer Verpflichtung durch HBO für "Lovecraft Country". Green schrieb jede Episode der Horrorserie und führte bei einer Folge auch Regie.

Die schwedische Oscarpreisträgerin Alicia Vikander hat ursprünglich Wheatley und Jump selbst zum Projekt gebracht, nachdem ihr gemeinsamer Monsterfilm Freak Shift doch nicht verwirklicht werden konnte. Die Gründe für den Ausstieg des Duos sind unbekannt, könnten allerdings mehr mit dem Terminchaos in Folge der Covid-Pandemie als mit kreativen Differenzen zu tun haben. Eigentlich sollte Tomb Raider 2 im Frühjahr 2020 bereits vor die Kameras gehen und im März 2021 erscheinen. Die Dreharbeiten sollten wieder u. a. in England und in Südafrika stattfinden. Die Corona-Krise machte internationale Dreharbeiten problematisch, und obwohl Vikander ursprünglich noch gehofft hatte, den Film zumindest letzten Sommer drehen zu können, wurde die Produktion letztlich bis 2021 verschoben und der Kinostart auf unbestimmte Zeit aufgeschoben. In der Zwischenzeit wurde Wheatley als Regisseur des Monsterhai-Sequels MEG 2 angeheuert, und ich könnte mir vorstellen, dass sich die beiden Projekte terminlich nun im Wege stehen.

Die Verpflichtung einer neuen Regisseurin ist immerhin ein gutes Zeichen, dass das Sequel nicht aufgegeben wird, sondern wieder Fortschritte macht. Ich gehöre zu den erklärten Fans des ersten Films, der zwar auch seine Schwächen hatte, dennoch aber eindeutig zu den besseren Videospielverfilmungen zählt. Vikander als Lara Croft finde ich wunderbar besetzt und sie scheint so viel Spaß an der Rolle gehabt zu haben, dass sie unbedingt zu ihr zurückkehren will.

Über Twitter verriet Green, dass "Tomb Raider: Legend" ihr liebstes von den älteren "Tomb Raider"-Spielen ist, und "Rise of the Tomb Raider" und "Shadow of the Tomb Raider" gleichermaßen ihre Favoriten unter den neueren sind.

Warner Bros. produzierte den ersten Film gemeinsam mit MGM, zieht sich aber bei Teil 2 zurück, vermutlich weil der erste Film mit knapp $275 Mio Einspiel nicht ganz die Erwartungen erfüllt hat. MGM wird die Fortsetzung daher selbst produzieren und über United Artists in den USA in die Kinos bringen. Den internationalen Vertrieb übernimmt weiterhin Warner. Einen neuen Starttermin hat der Film noch nicht, ich hoffe aber auf ein Wiedersehen mit Lara Croft nächstes Jahr im Kino.