The Walking Dead Staffel 10 Michonne

Danai Gurira in "The Walking Dead" © 2018 AMC

Quellen: AMC, The Hollywood Reporter

ANZEIGE

Obwohl die Zuschauerzahlen der 9. "The Walking Dead"-Staffel auf das niedrigste Niveau der Serie seit Staffel 1 zurückgegangen sind, erzielt sie weiterhin Quoten, von denen die meisten anderen Serien nur träumen können, erst Recht im US-Kabelfernsehen. Daher hat AMC wieder einmal nicht lange gezögert und die Zombieserie um eine 10. Staffel verlängert, die voraussichtlich wieder im Oktober Premiere feiern wird.

Doch während das für alle treuen TWD-Fans natürlich eine gute Nachricht ist, wird die Serie im Laufe der nächsten Season eine weitere Hauptfigur verlieren. Wie The Hollywood Reporter berichtet, wird Danai Gurira, die als Katana-schwingende Michonne in der dritten Staffel eingeführt wurde, in Staffel 10 ihre letzten Episoden absolvieren und daraufhin die Serie verlassen. Dass sich Guriras Rückkehr kompliziert gestalten könnte, zeigte sich bereits bei der Verlängerung der Serie um die 10. Staffel. Guriras bisheriger Vertrag läuft zum Ende der 9. Staffel aus und die Verhandlungen über eine Verlängerung verliefen wohl nicht einfach. Durch "The Walking Dead" ist Gurira bekannt geworden, hat aber inzwischen auch schon den Sprung ins Kino geschafft. Letztes Jahr war sie in Black Panther und Avengers: Infinity War zu sehen, aktuell steht sie für Godzilla vs. Kong vor der Kamera und bevor der Film auf Eis gelegt wurde, war sie auch im Gespräch für eine Hauptrolle in Star Trek 4.

Das Kino lockt sie nun auch von "The Walking Dead" weg. Aber keine Sorge, sie wird nicht gleich am Ende der 9. Staffel verschwinden, sondern in einer Handvoll Folgen während der zehnten Staffel noch auftreten. Ihre Auftritte sollen über die gesamte Staffel hinweg verteilt werden. Darüber hinaus wird berichtet, dass es durchaus denkbar ist, dass sie in den drei geplanten "The Walking Dead"-Filmen an der Seite von Andrew Lincoln auftreten wird. Wir haben also noch lange nicht das Letzte von Michonne gesehen.

Die "The Walking Dead"-Familie wurde in den letzten Jahren ganz schön durchgerüttelt. Chandler Riggs verließ nach seinem Charaktertod die Serie, Andrew Lincoln ist ausgestiegen, wird aber noch in den TV-Filmen über Rick Grimes auftreten, und Lauren Cohan ist als Maggie zumindest vorerst aus der Serie raus, wobei sie vermutlich in Zukunft noch Gastauftritte absolvieren wird.

Diese Entwicklungen machten Norman Reedus (Daryl) und Melissa McBride (Carol) zu den neuen Hauptstars der Serie. Die beiden sind seit der ersten Staffel dabei und gehören seit Staffel 2 zum Haupt-Cast. Beide verlängerten ihre Verträge mit AMC um jeweils drei Jahre, wobei diese Verträge das gesamte "The Walking Dead"-Universum umfassen. Das bedeutet, dass sie auch in Spin-Off-Serien oder TV-Filmen auftreten könnten. Reedus wird fortan etwa $350.000 pro Folge verdienen zusätzlich zu weiteren Boni und Erfolgsbeteiligungen, was auf insgesamt $50-90 Mio in den nächsten drei Jahren hinauslaufen soll. Melissa McBrides Vertrag soll ihr etwa $20 Mio in drei Jahren einbringen. Das ist eine satte Steigerung im Vergleich zu den etwa $8.500, die die beiden anfangs pro Folge verdienten.