The Walking Dead Staffel 10

Norman Reedus in "The Walking Dead" © 2019 AMC

Quelle: Norman Reedus Instagram

ANZEIGE

Der Krieg gegen die unheimlichen Flüsterer geht in die nächste Runde. Daryl-Darsteller und Fanliebling Norman Reedus hat über Instagram den Beginn der Dreharbeiten zur 10. "The Walking Dead"-Staffel angekündigt. Es wird die letzte Staffel der Michonne-Darstellerin Danai Gurira sein, die lediglich in einer Handvoll Episoden auftreten wird. Wie sich ihr Ausstieg gestalten soll, ist natürlich noch unbekannt. Wie schon die Beispiele von Andrew Lincoln (Rick) und Lauren Cohan (Maggie) zeigten, bedeutet der Serienausstieg bei "The Walking Dead" nicht zwingend den Tod der betroffenen Figur. Im Falle von Cohan sind gelegentliche Gastauftritte in Zukunft durchaus denkbar, wobei Showrunnerin Angela Kang ihre Rückkehr in Staffel 9 noch nicht bestätigen konnte. Vielleicht wird Michonne ja in den geplanten Fernsehfilmen über Rick mit ihrem Gelebten wiedervereint werden.

View this post on Instagram

Day 1 🎈

A post shared by norman reedus (@bigbaldhead) on

Dass auf dem Foto oben die Stühle von Reedus und Melissa McBride (Carol) abgebildet sind, passt ganz gut. Nach dem Ausstieg von Lincoln und Cohan sowie dem nahenden Abgang von Gurira werden die beiden die großen Stars der Serie sein. Schließlich sind sie die einzigen Veteranen der ersten Staffel, die noch dabei sind. Das werden sie wohl auch eine Weile lang bleiben, denn im Februar haben die Darsteller mit AMC einen neuen drei-Jahres-Vertrag abgeschlossen. Reedus verdient dadurch fortan $350.000 pro Folge und soll einschließlich diverser Boni insgesamt $50-90 Mio über die nächsten drei Jahre bekommen. McBrides neuer Vertrag verspricht ihr $20 Mio für drei Jahre. AMC lässt also ordentlich Kohle springen, um die beiden weiterhin in der Serie zu behalten. Das ist auch vernünftig: Spätestens mit Reedus' Ausstieg würde ich einen kompletten Quoteneinsturz erwarten.

Nachdem die Gemeinden der Überlebenden am Ende der 9. Staffel durch die Flüsterer herbe Verluste erlitten haben, wird sich der Konflikt in Staffel 10 sicherlich weiter zuspitzen. Wer die Comics kennt, weiß, wie dieser ausgehen könnte – vorausgesetzt die Serie hält sich an die Vorlage.

Die zehnte "The Walking Dead"-Staffel wird, wie üblich, im Herbst Premiere feiern. Derweil hat AMC ein weiteres Spin-Off aus dem TWD-Universum bestellt. Im Gegensatz zu "Fear the Walking Dead" wird die neue Serie in der (nahen) Zukunft der postapokalyptischen Welt spielen. Sie wird von der ersten Generation handeln, die in dieser Welt großgeworden ist. Die Hauptfiguren werden zwei junge Frauen sein. Im Sommer beginnen die Dreharbeiten zum Spin-Off, nächstes Jahr soll es an den Start gehen. "The Walking Dead"-Autor Matt Negrete wurde zum Showrunner der neuen Serie ernannt. Die erste Staffel wird zehn Episoden umfassen.