The Rain Staffel 3

© 2019 Netflix

Quelle: Netflix

Drei Staffeln und vorbei! Das scheint inzwischen das Motto von Netflix bei den meisten eigenen Serienproduktionen zu sein, siehe "Bloodline", "Daredevil", "Jessica Jones", "Love" oder "Easy". Doch während die Macher mancher Serien von ihrem Ende rechtzeitig wussten, hat es zum Beispiel "Santa Clarita Diet" und "One Day at a Time" kalt erwischt, sodass die Fans ohne richtigen Abschluss zurückgelassen wurden.

Das wird bei der dänischen Endzeitserie "The Rain" immerhin nicht passieren. Zwar wird auch diese nach drei Staffeln enden, doch Netflix kündigte Staffel 3 jetzt schon als finale Season an, sodass die Macher Zeit haben, das Ende der Geschichte vorzubereiten.

"The Rain" ist die erste (und bislang einige) skandinavische Serie von Netflix. Sie handelt von dem Ausbruch eines tödlichen Virus, der über Regentropfen verbreitet wird. Sechs Jahre nach dem Beginn der Epidemie verlassen die Geschwistern Simone (Alba August) und Rasmus (Lucas Lynggaard Tønnesen) ihren Schutzbunker und gehen auf die Suche nach ihrem Vater, der möglicherweise für die Entstehung des Virus verantwortlich ist. Doch in der postapokalyptischen Welt haben die beiden mehr als nur die Ansteckung durch den Virus zu befürchten.

Die erste Staffel wurde gemischt aufgenommen und für ihr langsames Tempo kritisiert, jedoch für die Darsteller gelobt. Nicht wenige deutsche Zuschauer waren von einem einzigen, sehr penetrant vorkommenden Wort genervt: "Vati". Staffel 2 enthielt nur noch sechs Folgen, zwei weniger als die erste, und setzte Simones und Rasmus' Kampf ums Überleben sowie deren Suche nach einem Heilmittel fort. Wie viele Episoden Staffel 3 umfassen wird, ist noch nicht klar. Bei Netflix wird sie 2020 veröffentlicht werden. Mit drei Staffeln wird es eine der bislang am längsten laufenden fremdsprachigen Serien von Netflix sein. Lediglich die spanischsprachigen "Club de Cuervos" und "Die Telefonistinnen" haben es darüber hinaus geschafft.