Santa Clarita Diet Staffel 4

Timothy Olyphant und Drew Barrymore in "Santa Clarita Diet" © 2019 Netflix

Quelle: Netflix

Netflix schwingt wieder unerbittlich die Axt und sorgt bei zahlreichen Abonnenten für Entrüstung. Der Streaming-Anbieter hat die charmante Zombie-Comedyserie "Santa Clarita Diet" mit Timothy Olyphant und Drew Barrymore nach drei Staffeln abgesetzt. Besonders bitter für die Fans: Staffel 3 endete mit einem üblen Cliffhanger für das Ehepaar Hammond.

Die dritte und finale Staffel von "Santa Clarita Diet" wurde am 29. März veröffentlicht. Kurze Zeit später äußerte Timothy Olyphant bereits seine Befürchtung, es könnte nicht weitergehen. "Jedes Mal, wenn ich mich umdrehe, setzt Netflix eine Serie ab", witzelte er noch. Leider hat es kurze Zeit später seine Serie getroffen.

"Santa Clarita Diet" hatte es mit ihrer Mischung aus Humor, einer interessanten Zombie-Mythologie und zum Teil recht ekligen Szenen nicht leicht, eine Zuschauernische zu finden. In Deutschland kam es zum Start der Serie vor drei Jahren zu einer Kontroverse, als die Serie mit Plakaten beworben wurde, die einen zerschnibbelten menschlichen Finger als Currywurst zeigten. In der Serie spielen Olyphant und Barrymore ein US-amerikanisches Vorzeige-Vorstadt-Ehepaar mit Haus und einer Teenie-Tochter (Liv Hewson). Ihr Leben ändert sich jedoch dramatisch, nachdem sich Sheila (Barrymore) nach einer augenscheinlichen Lebensmittelvergiftung in einen Zombie verwandelt und daraufhin Appetit auf Menschenfleisch entwickelt.

Mich hat die Serie von Anfang an dank ihren engagierten Darstellern und ihrem schrägen Humor begeistert. Leider hat Netflix inzwischen ein ziemliches Überangebot an Serien erreicht, sodass der Streamer bei der Verlängerung recht wählerisch geworden ist. "Santa Clarita Diet" ist nach "Travelers", "Marvel’s Jessica Jones", "Marvel’s The Punisher", "Friends from College" und "One Day at a Time" bereits die sechste von Netflix eingestellte Serie dieses Jahr, und das Jahr ist noch jung.