The Expanse Staffel 6

© 2020 Alcon Entertainment/Amazon Studios

Quelle: Deadline

Es ist die Hoffnung eines jeden Fans einer vorzeitig abgesetzten Serie, dass sie woanders eine neue Heimat findet und fortgesetzt wird. Auch in heutiger Zeit passiert das selten, allerdings gibt es dank dem Aufkommen zahlreicher Streaming-Dienste, die nach neuem Content suchen, mehr Optionen. Vor zwei Jahren hatten gleich vier beliebte Serien das Glück, nach ihrer Absetzung gerettet zu werden. Die von FOX aus dem Programm geworfenen "Lucifer" und "Brooklyn Nine-Nine" wurden jeweils von Netflix bzw. NBC zurückgebracht, und werden dort immer noch produziert. Netflix rettete auch die von ABC abgesetzte Politserie "Designated Survivor", auch wenn diese nur eine weitere Staffel lang durchgehalten hat.

Einer der größten Triumphe war jedoch die Wiederbelebung der Science-Fiction-Serie "The Expanse", die vom US-Kabelsender Syfy auch drei Staffeln abgesetzt wurde. Die Absetzung war ein besonders großer Schock für viele Zuschauer, da "The Expanse" gemeinhin als beste Weltraumserie seit "Battlestar Galactica" gilt und es noch zahlreiche Romane in der Reihe gab, auf der "The Expanse" basiert, die noch nicht adaptiert waren. Zum Glück erkannte Amazon das Potenzial der Serie und bestellte eine vierte Staffel. Noch bevor diese letzten Dezember veröffentlicht wurde, hat Amazon die Serie bereits im Sommer 2019 um eine fünfte Staffel verlängert. Diese wird ab dem 16. Dezember bei Prime zu sehen sein.

Jede bisherige Staffel basierte grob auf dem entsprechenden Roman aus der Reihe von Daniel Abraham und Ty Franck, und die finale Folge jeder Staffel trug auch immer den Romantitel. Doch während die Reihe bislang acht Romane umfasst und ein neunter und letzter nächstes Jahr veröffentlicht werden soll, wird die Serie bei Amazon bereits nach der sechsten Staffel enden. Das hat der Streamer soeben bekanntgegeben. Voraussichtlich im Januar 2020 sollen die Dreharbeiten zur finalen Staffel beginnen. Auch wenn es für die Fans der Bücher schade ist, dass die Serie früher als die Bücher enden wird, ist der sechste Roman "Babylons Asche" ein guter Endpunkt, da das siebte Buch "Persepolis erhebt sich" mit einem 30-jährigen Sprung in die Zukunft loslegt.

Eine große Veränderung wird es bei der finalen Staffel im Cast geben. Cas Anvar, der seit der ersten Staffel als Alex Kamal (Bild unten) erst als Pilot der Canterbury und später der Rocinante dabei war, wird in Staffel 6 nicht zurückkehren. Der wahrscheinliche Grund dafür liegt auf der Hand: Im Sommer haben mehrere Frauen Vorwürfe sexueller Belästigung gegen Anvar erhoben (nicht am Set der Serie). Einige von ihnen haben auch Screenshots von Anvars angeblichen Nachrichten unangemessener Natur über Twitter geteilt. Produktionsfirma Alcon Entertainment hat daraufhin eine unabhängige Untersuchung zu den Vorwürfen eingeleitet und Anvar hat angekündigt, mit dieser zu kooperieren, um die Vorwürfe zu wiederlegen. Zwar wurde seitdem kein Ergebnis der Untersuchung öffentlich gemacht, doch ich denke, seine Abwesenheit ab Staffel 6 spricht zumindest dafür, dass er zumindest nicht eindeutig entlastet werden konnte. Ein explizites Statement zu der Situation wurde seitens Amazon oder Alcon noch nicht gemacht.

The Expanse Staffel 6 Cas Anvar

In der kommenden fünften Staffel gehört Anvar noch regulär zur Hauptbesetzung. Diese wird übrigens nicht am Stück von Prime veröffentlicht werden, sondern mit der gleichen Releasestrategie wie die zweite "The Boys"-Staffel: Zum Auftakt gibt es am 16. Dezember die ersten drei Folgen, gefolgt von jeweils einer neuen Folge jede Woche. Insgesamt wird die Staffel wieder zehn Episoden umfassen.

In der fünften Staffel, die auf dem Roman "Nemesis-Spiele" basiert, verlassen zahlreiche Menschen das Solarsystem auf der Suche nach Reichtümern und einer neuen Heimat auf erdenähnlichen Planeten jenseits des außerirdischen Rings. Die Besatzung der Rocinante hat derweil mit vielen persönlichen Dämonen der Vergangenheit und Gegenwart zu kämpfen.

Den Trailer zu Staffel 5 könnt Ihr unten sehen: