Lucifer Staffel 4

© FOX Broadcasting

Quelle: Netflix

ANZEIGE

Mehr als 20 Serien wurden letzten Monat von den fünf großen US-Sendern NBC, The CW, ABC, FOX und CBS abgesetzt, doch kaum eine dieser Absetzungen überraschte und verärgerte mehr Fans als dass vorzeitige Ende von "Lucifer". Es war von den Machern definitiv nicht geplant, dass die Serie nach drei Staffeln aufhört, und dementsprechend war das Ende auch offen gestaltet. Die Zuschauerzahlen der Comicadaption waren zwar nicht überragend, jedoch auch nicht so schlecht, dass man von einer wahrscheinlich Einstellung der Serie ausgehen konnte.

Die Fans gingen sofort auf die Barrikaden und plädierten für die Rettung der Serie durch einen anderen Sender oder eine Streaming-Plattform. Das Hashtag #SaveLucifer verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Wochen vergingen und die Zukunft der Serie hing immer noch in der Schwebe. Die Ausstrahlung von zwei produzierten Bonus-Episoden nach dem eigentlichen Ende von Staffel 3 war zwar ein nettes Häppchen, doch auch sie boten keinen Abschluss.

The CW, der Heimatsender von sechs DC-Comic-Serien, zeigte kein Interesse an einer Aufnahme von "Lucifer" ins eigene Programm. Vor einigen Tagen bestätigte jedoch die Chefin von Amazon Studios Gespräche über eine mögliche Rettung der Serie. Unpassend wäre es nicht, schließlich wird sie in vielen Ländern, u. a. auch in Deutschland, von Amazon Prime vertrieben.

Doch jetzt die große Wendung: nicht Amazon, sondern Netflix erweist sich als Ritter in schimmernder Rüstung, der "Lucifer" ein zweites Leben schenkt. Der VOD-Anbieter hat jetzt offiziell eine 4. Staffel der Serie mit Tom Ellis und Lauren German bestellt. Die Fans dürfen nach dieser Achterbahnfahrt der Gefühle endlich aufatmen.

Die Rettung von "Lucifer" durch Netflix ist eine große Ehre. Es ist die erste Serie seit "Longmire" vor vier Jahren, die Netflix nach der Absetzung durch einen anderen Sender rettet. Inzwischen konzentriert sich Netflix vorrangig auf Eigenproduktionen. Doch die Fangemeinde von "Lucifer" war wohl zu verlockend, um das Angebot abzulehnen.

"Lucifer" ist die zweite von FOX im Mai abgesetzte Serie, die eine neue Heimat findet. Zuvor hat NBC "Brooklyn Nine-Nine" gerettet und eine sechste Season bestellt. Doch auch Amazon durfte mal den Retter spielen und schnappte sich "The Expanse" nach der Absetzung durch SyFy.

Wann es mit "Lucifer" bei Netflix weitergehen wird, steht noch nicht fest. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.