Carnival Row Staffel 2 Drehende

Orlando Bloom und Cara Delevingne in "Carnival Row" © 2019 Amazon Studios

Quellen: Variety, Collider

Es ist fast genau ein Jahr her, seit Amazon die erste Staffel der Neo-Noir-Fantasyserie "Carnival Row" mit Cara Delevingne und Orlando Bloom veröffentlicht hat. Eine zweite Staffel wurde noch vor der Veröffentlichung der ersten bestellt und seit November letzten Jahres gedreht, doch die Wartezeit auf die Rückkehr von Vignette und Philo wird doch etwas länger ausfallen als erwartet. Im März musste der Dreh in Prag aufgrund der Corona-Pandemie zwei bis drei Wochen vor geplantem Ende unterbrochen werden. Zwar wurde Tschechien bereits seit Mai allmählich wiedereröffnet, es dauerte jedoch länger, bis alle Sicherheitsprotokolle ausgearbeitet und die Verhandlungen zwischen dem Studio und den örtlichen Gewerkschaften über die notwendigen Vorkehrungen abgeschlossen wurden. Erst diesen Monat kehrten die Darsteller dann endlich an den Set der teuersten Serie zurück, die je komplett in Tschechien gedreht wurde, und jetzt ist der Dreh auch abgeschlossen.

Tschechien war das erste Land auf dem europäischen Kontinent, das Richtlinien für eine sichere Rückkehr zum Set ausgearbeitet hat. Die anreisenden Schauspieler und Crew-Mitglieder wurden unmittelbar vor der Abreise auf Covid-19 getestet und dann noch einmal nach der Anreise. Bis zum Testergebnis mussten sie sich in Quarantäne begeben. Während des Drehs wurde das gesamte Team mehrmals die Woche getestet.

Jetzt steht noch die Nachbearbeitung der zweiten an, doch Hauptdarsteller Orlando Bloom erklärte kürzlich in einem Interview, dass Amazon die Releasepläne der Staffel dahingehend verändert hat, dass sie möglicherweise in zwei Teilen erscheinen wird. Zusätzlich zu den ursprünglich bestellten acht Folgen soll eine neunte Episode produziert werden. Dann werden die ersten fünf Folgen demnächst veröffentlicht, und die restlichen vier zu einem späteren Zeitpunkt. So wird die Wartezeit der Fans auf die Rückkehr in die kuriose märchenhafte Welt von The Burgue verkürzt. Offiziell bestätigt hat Amazon diese Pläne noch nicht.

Erik Oleson ("Marvel’s Daredevil") übernahm in Staffel 2 den Showrunner-Posten von Mark Guggenheim. Es ist nicht der erste Showrunner-Wechsel der Serie, denn die erste Staffel wurde ursprünglich unter der Leitung des Co-Schöpfers René Echevarria ("Terra Nova") gedreht. Guggenheim übernahm jedoch die Aufsicht der umfassenden Nachdrehs. Travis Beacham, aus dessen unverfilmtem Drehbuch "Carnival Row" basiert, hat die Serie aufgrund kreativer Differenzen zuvor ebenfalls verlassen.

Neu im Haupt-Cast der Serie ist Jay Ali. Er spielt Kaine, einen Feenmann, der, wie Vignette, ein Verbündeter der Black-Raven-Gang ist.

"Carnival Row" spielt in einem fiktiven Stadtstaat namens The Burgue, einer an das Viktorianische Zeitalter erinnernden Steampunk-Vision, in der Menschen Seite an Seite mit Fabelwesen leben. Diese mussten ihre Heimat als Flüchtlinge verlassen, nachdem Menschen diese besetzt haben. Delevingne (Suicide Squad) spielt in der Serie die Fee Vignette Stonemoss. Bloom (Der Herr der Ringe) verkörpert ihren ehemaligen, totgeglaubten Liebhaber Rycroft Philostrate alias Philo, ein Halbblut und Ermittler bei der Polizei von Burgue, der in der ersten Season einem grausamen Mordfall nachgeht. Tamzin Merchant ("Die Tudors"), Indira Varma ("Game of Thrones") und Jared Harris (Sherlock Holmes: Spiel im Schatten) spielen weitere Rollen.

Freut Ihr Euch auf die Rückkehr der Serie?