Deadly Class Season 2

Lana Condor und Benjamin Wadsworth in "Deadly Class" © 2018 Syfy/Sony Pictures Television

Quelle: Rick Remender Twitter

Wurde eine Serie vor zehn Jahren abgesetzt, gab es nur in seltensten Fällen noch eine Aussicht auf eine Rettung durch einen anderen Sender. Doch das Aufkommen von Streaming-Portalen wie Netflix, Hulu und Amazon Prime hat die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass eine eingestellte Serie mit einer sichtbaren Fangemeinde eine zweite Chance bekommt. "The Expanse", "The Killing", "Longmire", "Lucifer" und "The Mindy Project" sind nur einige Beispiele geretteter Serien, die von ihren ursprünglichen Sendern abgesetzt wurden.

Doch man sollte sich auch nichts vormachen. Es sind immer noch Ausnahmen und nicht die Regelk. Ist eine Serie abgesetzt, so ist es meist vorbei. Insbesondere gilt das, wenn die Absetzung bereits nach einer einzigen Staffel erfolgt, bevor die Serie die Gelegenheit hatte, eine lautstarke Fangemeinde aufzubauen. Diese Pille müssen jetzt auch die Zuschauer der Comicadaption "Deadly Class" von Syfy schlucken. Anfang des Monats setzte Syfy "Deadly Class" aufgrund niedriger Einschaltquoten ab. Daraufhin kündigten die Macher an, nach einem neuen Sender oder einer Streaming-Plattform zu suchen. Die üblichen Verdächtigen wie Netflix und Amazon wurden in Betracht gezogen.

Doch niemand hat Interesse gezeigt. Rick Remender, Schöpfer der Comicvorlage und Co-Showrunner der Serie gab über Twitter bekannt, dass die Hoffnung auf eine zweite Staffel endgültig tot sei. Wer wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht, darf zu den Comics greifen.

"Deadly Class" handelt von einem obdachlosen Teenager (Benjamin Wadsworth), der in den späten Achtzigern an einer Eliteschule aufgenommen wird, wo Jugendliche zu künftigen Profikillern für einflussreiche Verbrecherfamilien und -syndikate ausgebildet werden. Benedict Wong (Doctor Strange) und Lana Condor (X-Men: Apocalypse) spielen in der Serie mit. Zu Syfy Deutschland kam "Deadly Class" Ende Februar. Insgesamt wurden zehn Folgen ausgestrahlt.

Die Zukunft einer weiteren abgesetzten Syfy-Sere, "Happy!", ist weiterhin ungewiss. Diese hat es immerhin schon auf zwei Staffeln gebracht und genießt bei Netflix große Beliebtheit.