Krypton Staffel 2 Lobo

Emmett J. Scanlan in "Krypton" © 2019 Syfy

Quelle: Emmett J. Scanlan Twitter

Arrowverse, "Cloak & Dagger", "The Punisher", "Jessica Jones", "Titans", "The Runaways", "Gotham"… Inzwischen gibt es schon so viele Serienadaptionen von Marvel- oder DC-Comics, dass ich gelegentlich die Existenz einiger komplett vergesse. So zum Beispiel auch "Krypton", der auf Supermans Heimatplaneten spielt und vom Seg-El (Cameron Cuffe), dem Großvater des Mannes aus Stahl handelt, der versucht, die Ehre und das Ansehen des Hauses El wiederherzustellen. Die von David S. Goyer (Man of Steel) entwickelte und produzierte Serie wurde letztes Jahr von Syfy ausgestrahlt und nach relativem Quotenerfolg auch um eine zweite Staffel verlängert. Hierzulande zeigte Syfy Deutschland die erste Staffel von Oktober bis Dezember.

Jedoch war es erst die vorliegende Meldung, die mich überhaupt daran erinnert hat, dass es die Serie gibt. Das ist keine Aussage über ihre Qualität, denn ich hatte bislang nicht die Gelegenheit, in sie reinzuschauen, sondern eher über die von mir empfundene Übersättigung des Marktes.

Falls Ihr aber Fans der Serie seid, könnt Ihr Euch auf jeden Fall auf die zweite Season freuen, die noch dieses Jahr von Syfy ausgestrahlt werden wird. Darin wird auch erstmals die Realversion eines beliebten DC-Anithelden. Lobo kommt nach Krypton! Der irische Schauspieler Emmett J. Scanlan ("The Fall – Tod in Belfast") wurde letztes Jahr in der Rolle besetzt und enthüllte jetzt über Twitter den Blick auf seine Figur in der Serie:

Warner Bros. versucht schon seit zehn Jahren, Lobo in die Kinos zu bringen. Zunächst sollte Guy Ritchie (Sherlock Holmes) einen Film über den intergalaktischen Kopfgeldjäger inszenieren, später Brad Peyton (San Andreas) mit Dwayne Johnson als Lobo. Johnson entschied sich jedoch stattdessen dafür, Back Adam zu spielen, und verließ das Projekt. Dann hat der große Erfolg von Deadpool das Studio dazu inspiriert, vielleicht doch noch einer R-rated-Version von Lobo eine Chance zu geben. Zuletzt verhandelte Warner mit Michael Bay (Transformers), die Regie des Lobo-Films zu übernehmen, doch auch das hat augenscheinlich nirgends geführt. Also wird Lobos erster Auftritt auf Fernsehbildschirmen und nicht in den Kinos stattfinden.

In der Serienversion wird Lobo als ein skrupelloser Kopfgeldjäger beschrieben, der seine eigenen Leute umgebracht hat. Er ist hochintelligent, wenn es um Kriegsführung geht, hat übermenschliche Kräfte und ist nahezu unsterblich.

Sobald uns mehr Informationen zur Rückkehr von "Krypton" vorliegen, werden wir Euch informieren. Vielleicht werde ich die Serie ja bis dahin nicht wieder vergessen haben.