Box Office USA Star Wars

Quellen: Rolling Stone, The Sun, The Tonight Show

Es sind überraschenderweise schon einige Tage vergangen, seit ein neuer TV-Spot zu Star Wars: Das Erwachen der Macht seinen Weg ins Internet gefunden hat. Um diese Durststrecke erträglich zu machen (schließlich sind es noch zwei Wochen bis zum Kinostart!), haben wir fünf neue Filmbilder für Euch, die in der neusten Ausgabe des Rolling-Stone-Magazins veröffentlicht wurden. Besonders eindrucksvoll ist dabei das oberste Bild, auf dem wir den Bösewicht Kylo Ren (Adam Driver) vor Darth Vaders kaputtem Helm sehen. Vaders Helm sahen wir auch schon in bisherigen Trailern, doch es ist schon ein ehrfürchtiger Anblick, den Helm gemeinsam mit Kylo Ren zu sehen, dessen größtes Idol Darth Vader ist. Die Überreste des Helms sehen hier fast wie eine Reliquie auf einem Schrein aus und die Ähnlichkeit zu Kylo Rens eigenem Helm wird umso deutlicher. Auf weiteren Bildern sind u. a. Harrison Fords Han Solo, Daisy Ridleys Rey und der Droide BB-8 zu sehen, der mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem der großen Publikumslieblinge des Films werden wird.

Star Wars Das Erwachen der Macht Fotos 1 Star Wars Das Erwachen der Macht Fotos 2 Star Wars Das Erwachen der Macht Fotos 3 Star Wars Das Erwachen der Macht Fotos 4Star Wars Das Erwachen der Macht Fotos 5

Der Artikel von Rolling Stone verrät auch, dass eine Szene, die wir ebenfalls schon im Trailer sahen – die Ankunft der Helden im Anwesen von Lupita Nyong’os Figur Maz Kanata – eine Hommage an die Mos Eisley Cantina-Szene aus dem allerersten Krieg der Sterne sein soll. Die zahlreichen bunten Flaggen, die wir in der Szene sehen, enthalten Referenzen und Designs aus bisherigen Star-Wars-Episoden. Maz Katana konnte man bereits auf dem US-Poster zum Film sehen und in mehreren Trailern und TV-Spots hören.

John Williams hat zwar die Filmmusik für den neuen Star Wars komponiert, doch für die Szene in Maz Kanatas Residenz griff J.J. Abrams auf den Broadway-Star Lin-Manuel Miranda zurück, mit dem er gemeinsam eine Musiknummer schrieb.

Laut einem Bericht der britischen Boulevardzeitung The Sun soll Nyong’os Rolle im Film gegenüber den ursprünglichen Plänen gekürzt worden sein, weil die Schauspielerin sich bei der Arbeit mit der Motion-Capture-Technologie nicht wohl gefühlt hat. Viele ihrer Dialogzeilen mussten angeblich neu aufgenommen werden. Inwiefern dieser Bericht der Wahrheit entspricht, ist natürlich nicht bekannt. Es ist schließlich The Sun

Zu guter Letzt durfte der Autor des Rolling-Stone-Artikels J.J. Abrams 20 Minuten lang im Schnittraum seiner Produktionsfirma Bad Robot zusehen und gewann so einen Eindruck von etwa 1-2 Minuten aus dem Film, die er im Artikel auch wiedergibt. Ab dieser Stelle folgen leichte SPOILER, also seid gewarnt. Allerdings verrät auch seine Beschreibung nur wenig, was wir nicht bereits wussten: (aus dem Englischen)

Es gibt eine Weltraumschlacht im Film, mit X-Wings und TIE-Fightern und etwas, was nach einem Todesstern aussieht. Es gibt ein Lichtschwertduell, bei dem Kylo Ren seine Maske verliert und dabei ein intensiv dreinschauendes, aber narbenloses Gesicht enthüllt. Es gibt eine Waffe, die die Filmemacher als "Sonnensauger" bezeichnen. Man sieht ein sich drehendes Energiegerät auf der Oberfläche eines Planeten, das einen massiven, Lava-ähnlichen Strahl gen Himmel ausstößt – Sonnensauger oder nicht, es sieht gruselig aus.

So viel zu unserem neuen Star-Wars-Update, doch es wird vermutlich nicht lange bis zum nächsten dauern. Bleibt dran.