Jason Momoa Aquaman

Quelle: Zack Snyder Twitter

Wie Henry Cavill als Superman aussieht, wissen wir ja bereits seit 2013 und Zack Snyder hat auch schon Bilder von Ben Afflecks Batman und Gal Gadots Wonder Woman gezeigt. Jetzt lernen wir ein weiteres Mitglied der Justice League kennen: Aquaman, den König von Atlantis. Gespielt wird Aquaman, bürgerlich als Arthur Curry bekannt, vom hawaiianischen Hünen Jason Momoa. Momoa spielte zwar bereits die Titelrolle im Conan-Remake und hatte auch eine tragende Rolle im Sly-Actioner Shootout, die größte Bekanntheit erlangte er aber durch seinen Auftritt als Dothraki-Fürst Khal Drogo in der HBO-Fantasyserie "Game of Thrones". Die Rolle des Aquaman soll ihm nach einigen Flops auch im Kino Erfolg bringen.

Jason Momoa AquamanWir sehen auf dem Bild unten, das Zack Snyder heute über den Nachrichtendienst Twitter geteilt hat, eine Version von Aquaman, die sicherlich nicht dem klassischen "goldenen" Comicvorbild (Bild rechts) entspricht, dafür aber perfekt zu Zack Snyders düsterer Vision passt. Obwohl er natürlich auf den ersten Blick der Rolle optisch nicht gerade ähnlich aussieht, scheint der Part für Momoa meiner Ansicht nach trotzdem wie maßgeschneidert zu sein. Das sollte er auch, denn Aquaman wird im DC-Comics-Filmuniversum von Warner eine große Rolle spielen. Seinen ersten Auftritt wird er bereits in Batman v. Superman: Dawn of Justice absolvieren, der am 24.03. in die deutschen Kinos kommt und wird danach auch als Mitglied des Superhelden-Teams im Justice-League-Zweiteiler auftreten, der 2017 und 2019 in die Kinos kommt. Dazwischen, im Sommer 2018, soll Aquaman auch einen eigenen Film erhalten. Die Bildaufschrift "Unite the Seven" meint vermutlich die sieben Justice-League-Helden (Superman, Batman, Wonder Woman, Aquaman, Flash, Cyborg, Green Lantern), oder aber auch die sieben Meere.

Was haltet Ihr von Momoas Aquaman-Look?