Thor Love and Thunder lustig

Chris Hemsworth in Thor – Tag der Entscheidung © 2017 Walt Disney Pictures

Quelle: The Tonight Show with Jimmy Fallon

Es gibt keinen MCU-Film, der mehr polarisiert als Thor – Tag der Entscheidung. Klar, es gibt Marvel-Filme, die generell nicht besonders gut wegkommen oder eher mit Gleichgültigkeit wahrgenommen werden wie Iron Man 2 oder Thor – The Dark Kingdom, es gibt universell geliebte Filme wie Guardians of the Galaxy oder der erste Avengers-Film. Doch Thor – Tag der Entscheidung spaltet die Zuschauer in zwei Lager. Die einen hassen den Film für seinen albernen Ton und werfen ihm vor, als dem Donnergott eine Witzfigur gemacht zu haben. Die anderen lieben seine Albernheit und den exzentrischen Humor des Regisseurs Taika Waititi. Es scheint kaum eine ausgewogene Mitte zu geben: entweder findet man den Film toll oder er zählt für einen zu einem der Tiefpunkte des MCU.

Letzteren bereitet sicher allein schon die Überschrift dieses Artikels sicherlich Bauchschmerzen, denn wenn sie gehofft haben, dass der vierte Thor-Film etwas ernster und düsterer wird, dann haben sie vermutlich verdrängt, dass Waititi wieder Regie führt und auch am Drehbuch mitschreibt. Natalie Portman, die Waititi zur Rückkehr zum Franchise als Jane Foster überreden konnte, beschrieb den Film in einem neuen Interview genau mit den Worten, die viele Thor-Fans nicht hören wollen: (aus dem Englischen)

Er wird wirklich albern und lustig und großartig sein. Wir haben Taka Waititi […] Er ist wunderbar, also freue ich mich einfach darauf, mit ihnen allen zusammenzuarbeiten.

Das passt auch zu Waititis früherer Aussage, dass der Film noch deutlich übertriebener und durchgeknallter werden wird als sein Vorgänger.

Doch nicht alles in der Fortsetzung wird zum Lachen sein. In einem früheren Interview bestätigte Portman, dass ihre Figur in dem Film an Krebs leiden wird. Das entspricht auch der Comicvorlage, in der Foster selbst zum weiblichen Thor wird. Mit dem Versprechen einer interessanten Storyline und einer eigenen Superheldengeschichte konnte Waititi Portman zurück an Bord locken, nachdem sie nach Thor – The Dark Kingdom von ihrer Marvel-Erfahrung desillusioniert war.

Aktuell bereitet sich Portman in Australien in Isolation auf die kommenden Dreharbeiten vor. Neben Chris Hemsworth als Thor werden auch Tessa Thompson als Valkyrie, Waititi als Thors Gefährte Korg sowie laut Vin Diesel die Guardians of the Galaxy in dem Film auftreten. Neu dabei ist Oscarpreisträger Christian Bale als Bösewicht des Films.

In unsere Kinos soll Thor: Love and Thunder voraussichtlich am 10.02.2022 kommen, als vorletzter Film von Marvels Phase Vier. Was wir jetzt schon wissen: Es wird definitiv nicht Hemsworths letzter Auftritt als Thor im MCU sein.

Das Interview mit Portman könnt Ihr unten sehen: