Star Wars Serie Disney Plus

Keri Russell in Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers © 2019 Lucasfilm/Walt Disney Pictures

Quelle: Variety

"The Mandalorian" ist aktuell noch einer der größten Abonnenten-Magnete des Streaming-Diensts Disney+. Die zweite Staffel der allerersten "Star Wars"-Realserie ist abgedreht und soll im Oktober kommen, die dritte wird bereits geschrieben. Zwei weitere "Star Wars"-Realserien über bekannte Charaktere aus den Kinofilmen werden zusätzlich auch schon entwickelt. Eine davon wird als Prequel zu Rogue One von Diego Lunas Figur Cassian Andor handeln, die andere bringt Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi zurück.

Jetzt erreicht uns dank Branchenblatt Variety die Meldung über eine vierte "Star Wars"-Realserie. Diese wird von Leslye Healdand für Disney+ entwickelt, der Mitschöpferin der für 13 Emmys nominierten Netflix-Serie "Matrjoschka". Headland führte auch bei vier der acht bisherigen "Matrjoschka"-Folgen Regie und arbeitet aktuell gemeinsam mit Natasha Lyonne an der zweiten Staffel.

Konkrete Details zu ihrer "Star Wars"-Serie gibt es noch nicht, außer dass sie eine weibliche Hauptfigur haben  und zeitlich anders eingeordnet sein wird als alle anderen "Star Wars"-Serienprojekte. Sowohl die Obi-Wan- als auch die Cassian-Andor-Serien werden in der Zeit zwischen dem Aufstieg des Imperiums in Episode III und dem ersten Kampf gegen den Todesstern in Episode IV spielen. "The Mandalorian" ist wiederum nach dem Fall des Imperiums in Episode VI, aber noch lange vor Das Erwachen der Macht angesiedelt. Es gibt also mehr als genug Zeitepochen des Star-Wars-Universums, die man mit der neuen Serie erforschen könnte.

Zorii Bliss als Artikelbild habe ich übrigens nur aufgrund der Thematik einer weiblichen Hauptfigur gewählt, nicht weil es eine Spin-Off-Serie für sie suggerieren soll, auch wenn ich die Idee ganz interessant fände.

Habt Ihr Interesse an weiteren "Star Wars"-Serien?

UPDATE

Die Serie von Leslye Headland wurde jetzt seitens Lucasfilm und Disney offiziell bestätigt.