Shazam 2 Kinostart

Zachary Levy in Shazam! © 2019 Warner Bros. Pictures

Quelle: Variety

The Batman ist nicht die einzige DC-Verfilmung aus dem Hause Warner, deren Starttermin gestern nach hinten verschoben werden musste. Im Falle von Shazam 2 verlängert sich die Wartezeit jedoch deutlich mehr. Das Studio hat das Sequel zum humorvollen Superheldenfilm um ganze sieben Monate vom 1.04.2022 bis zum 4.11.2022 in Nordamerika verschoben. Es wird also frühestens in zweieinhalb Jahren ein Wiedersehen mit Billy Batson, seinem mächtigen Alter Ego und seinen Superhelden-Pflegegeschwistern geben. Wenn sich sonst nichts ändert, gibt es dann Ende 2022 gleich zwei DC-Comicadaptionen innerhalb von zwei Monaten, denn Mitte Dezember 2022 soll auch Aquaman 2 mit Jason Momoa anlaufen. In Deutschland war Shazam 2 für den 31.03.2022 angesetzt, der neue Starttermin wurde noch nicht bekanntgegeben.

Anfang des Monats äußerte Shazam!-Regisseur David F. Sandberg noch die Hoffnung, den Film dieses Jahr drehen zu können und damit den geplanten Starttermin einzuhalten: (aus dem Englischen)

Nun, wir werden sehen, wie lange es andauert, weil, ich meine, wir wollten dieses Jahr mit dem Dreh beginnen. Aber, ich meine, er weiß, wie lange das alles noch gehen wird? Es fühlt sich an, als würde jeder Film jetzt verschoben werden, also werden wir sehen, was mit Shazam! passieren wird. Aber bislang habe ich an dem Drehbuch gearbeitet. Das können wir immer noch tun, also wird es erledigt und dann werden wir ein paar Monaten schauen, wie es aussieht.

Ohne eine Besserung der Corona-Situation in den USA in Sicht, mussten diese Pläne jedoch über Bord geworfen werden.

Die Verschiebung von Shazam 2 ist im Gegensatz zu vielen anderen Filmen besonders heikel, da die jungen Darsteller aus dem ersten Film schnell erwachsen werden. Gerade ein Teil des Reizes von Shazam! war es, dass die Hauptfigur ein gewöhnlicher Highschool-Schüler war, der plötzlich Superkräfte bekommen hat. Wenn Shazam 2 nun in die Kinos kommt, wird Billy-Darsteller Asher Angel bereits 20 sein. Daher ist es ein Sequel, das Warner möglichst schnell herausbringen sollte. In meinen Augen war Shazam! die beste DC-Verfilmung seit Christopher Nolans Dark-Knight-Trilogie (ja, einschließlich Joker), sodass ich mich auf die Fortsetzung aufrichtig freue und hoffe, dass sie den leichtfüßigen Coming-Of-Age-Ton des Erstlings beibehalten wird.

Neben den ganzen jungen Stars aus dem ersten Film, soll auch Mark Strong als Antagonist Dr. Thaddeus Sivana zurückkehren, der möglicherweise ein Bündnis mit einem in einer Abspannszene eingeführten neuen Bösewicht eingehen wird.

Unverändert bleiben vorerst die Starttermine von zwei weiteren DC-Verfilmungen. James Gunns The Suicide Squad soll weiterhin im August 2021 anlaufen. Dem dürfte wenig im Wege stehen. Der Film ist bereits im Kasten und es gibt viel Zeitpuffer für die Post-Production. Gunn hat bestätigt, dass er von Zuhause aus den Film schneidet. Auch Black Adam mit Dwayne Johnson ist noch für Dezember 2021 terminiert, und Johnson hofft, diesen Sommer mit den Dreharbeiten des Films über den Antihelden und Shazams Erzfeind zu beginnen. Das könnte jedoch etwas zu optimistisch sein.

Die nächste DC-Adaption, die in die Kinos kommen soll, ist Wonder Woman 1984. Das Sequel ist aktuell für den Kinostart im August angesetzt.