Quelle: Sony Pictures

Nach dem großen Kassenerfolg von Venom baut Sony das eigene Marvel-Universum rund um die Charaktere aus den Spider-Man-Comics weiter aus, wobei es die Antagonisten bzw. Antihelden sind, die eigene Filme bekommen. Bevor Tom Hardy als Eddie Brock bzw. Venom im Herbst in die Kinos zurückkehrt, wird Oscargewinner Jared Leto den Wissenschaftler Michael Morbius verkörpern, der auf der Suche nach dem Heilmittel für eine seltene Bluterkrankung zum Vampir mutiert. Noch mehr als Venom bringt Morbius düstere Horrorelemente in die Comicverfilmung ein, jedoch aber natürlich wieder mit dem massentauglichen PG-13-Rating im Blick. Der erste Teaser-Trailer zu Morbius erinnert in seinem Aufbau und seiner Atmosphäre an Venom (warum auch nicht, bedenkt man den Erfolg des Films), erstaunt aber mit seiner allerletzten Szene. Schaut selbst:

Deutscher Teaser

ANEZIGE

Originalteaser

Vor der Veröffentlichung des Teasers war nicht bekannt, dass Michael Keaton eine Rolle in dem Film übernommen hat. Und natürlich stellt sich jedem Marvel-Fan dabei die große Frage: Verkörpert er wieder den Schurken Adrian Toomes alias Vulture, den er in Spider-Man: Homecoming gespielt hat? Die Vorschau lässt das bewusst offen, seitens Sony gibt es keinen Kommenar dazu, doch es liegt sehr nahe. Es wäre ein doch zu großer Zufall, wenn ausgerechnet Keaton eine andere Rolle in einem Film aus dem Spider-Man-Universum spielen würde. Sollte es tatsächlich Toomes sein, so wirft das die Frage auf, inwiefern Sonys ohne Marvel Studios produzierten Marvel-Filme mit dem MCU verbunden sind. Für eine Verknüpfung spricht auch ein im Trailer kurz gesehenes Spider-Man-Graffiti (siehe Screenshot unten), das mit dem Wort "Murderer" überschrieben wurde. Auch das würde zur Abspannszene aus Spider-Man: Far From Home passen. Vielleicht bewahrheitet sich auch das Gerücht über Tom Hollands Gastauftritt in Venom 2, womit die Filme offiziell Teil des MCU werden würden.

Morbius Teaser Spider Man

Sony hofft schon lange, einen Sinister-Six-Film auf die Beine zu stellen. Könnte Michael Keatons Szene mit Jared Letos Morbius vielleicht Teil dieser Pläne sein? Das werden wir wohl erfahren, wenn der Film am 30.07. in unsere Kinos kommt. Vor allem hoffe ich aber, dass Leto nach dem Joker-Fiasko in Suicide Squad mehr Glück mit seiner neuen Comicverfilmung hat.

Neben Leto und Keaton spielen in dem von Daniel Espinosa (Safe House) inszenierten Film Adria Arjona ("True Detective") als Morbius' Love Interest, Jared Harris (Sherlock Holmes: Spiel im Schatten) als sein Mentor, Tyrese Gibson (Fast & Furious 8) als einer der FBI-Agenten, die Morbius jagen und Matt Smith ("Doctor Who") als Bösewicht mit.