Tom Hiddleston und Sophia Di Martino in

Sophia Di Martino und Tom Hiddleston in "Loki" © Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Quelle: Kemps Film TV Video

Mit "Ms. Marvel" ging diesen Monat bereits die sechste Marvel-Realserie von Disney+ an den Start und die zweite über einen brandneuen Charakter (nach "Moon Knight"). Dass der bereits bestehende Bekanntheitsgrad der Figuren eine Rolle für den Erfolg spielt, zeigen jedoch die geschätzten Zuschauerzahlen (gemessen in gestreamten Stunden). Nach diesen hat "Ms. Marvel" schlechter abgeschnitten als die bisherigen fünf MCU-Serien und "Moon Knight" lag zwar vor "Hawkeye", aber auch deutlich hinter "WandaVision", "The Falcon and the Winter Solider" und "Loki". Letztere ist bislang unangefochten an der Spitze der beliebtesten Marvel-Serien aus Phase Vier und wird hoffentlich bei den nächsten Emmys genauso mit Nominierungen überschüttet werden wie "WandaVision" vergangenes Jahr.

Wie seine Titelfigur war die "Loki"-Serie clever, einfallsreich, kreativ und überraschend. Für mich gehört sie zu den aktuellen Höhepunkten von Phase Vier und die Bedeutung der Serie für die Zukunft des Marvel Cinematic Universe kann man nicht genug betonen, denn sie eröffnete das Multiversum, in dem sich später Spider-Man: No Way Home und Doctor Strange in the Multiverse of Madness ausgetobt haben. Eine Variante des in "Loki" eingeführten Kang (Jonathan Majors) wird der Hauptbösewicht im kommenden Ant-Man and the Wasp: Quantumania sein und der Charakter wird vermutlich auch sonst eine größere Rolle im MCU spielen.

"Loki" ist auch die einzige neue MCU-Serie, die unmittelbar nach dem Ende der ersten Staffel grünes Licht für eine zweite Runde erhalten hat. Bekanntgegeben wurde die Verlängerung in einer Szene nach dem Abspann des Staffelfinales. Die Dreharbeiten zu Staffel 2 haben vor rund zwei Wochen in Großbritannien begonnen (Staffel 1 wurde noch in Atlanta gedreht). Das hat Kameramann Isaac Baumann kürzlich bestätigt. Es ist also davon auszugehen, dass die neue Staffel nächstes Jahr Premiere feiern wird.

Kevin Feige und Hauptdarsteller Tom Hiddleston haben bereits bestätigt, dass die gesamte Hauptbesetzung der ersten Staffel darin zurückkehren wird, darunter Sophia Di Martino als Loki-Variant Sylvie, Owen Wilson als Mobius M. Mobius und Gugu Mbatha-Raw als Ravonna Renslayer.

Während sich vor der Kamera nichts ändert, hat die zweite Staffel ein neues Autoren-/Regie-Team. Serienschöpfer und Showrunner Michael Waldron, der auch das Doctor-Strange-Sequel geschrieben hat, überließ den Posten des Hauptautors bei Staffel 2 Eric Winter, der bereits als Co-Autor an Staffel 1 gearbeitet hat. Waldron selbst bleibt als Produzent an Bord. Kate Herron, die alle Folgen der ersten Staffel inszenierte, entschied sich ebenfalls gegen eine Rückkehr, obwohl Marvel sie zurück haben wollte. Stattdessen übernehmen Aaron Moorhead und Justin Benson die Regie der meisten der neuen sechs Folgen. Das Duo hinter Indie-Genrefilmen wie Spring und The Endless inszenierte für Marvel bereits zwei "Moon Knight"-Folgen. Ich hoffe, dass die Serie trotz dieser Veränderungen in ihrem kreativen Team den verspielten und zum Teil sehr abgedrehten Ton der ersten Season beibehalten wird.