Loki Staffel 2

Tom Hiddleston und Sophia Di Martino in "Loki" © Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Quelle: Deadline

Artikel enthält Spoiler zu Staffel 1 von "Loki"

Neben der Star-Wars-Serie "The Mandalorian" sind die Marvel-Serien die größten Zugpferde von Disney+. Angesichts der ungebrochenen Beliebtheit des Marvel Cinematic Universedas die mit Avengers: Endgame vor zwei Jahren seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat und mit Black Widow aktuell endlich auch in den Kinos weitergeht, ist es nicht sonderlich überraschend. Wer im MCU am Ball bleiben will, muss die Disney+-Serien auch verfolgen, denn im Gegensatz zu den früheren, ebenfalls technisch gesehen innerhalb des Universums angesiedelten Serien sind die neuen Serien bei Disney+ sehr eng mit den Kinofilmen verbunden. So ist die Abspannszene von Black Widow unmittelbar mit einer bereits veröffentlichten und einer noch kommenden Marvel-Serie verknüpft, und sowohl die Ereignisse von "WandaVision" als auch von "Loki" werden unmittelbare Auswirkungen auf Doctor Strange in the Multiverse of Madness haben.

Mit "WandaVision" hat im Januar Phase Vier des MCU nach langer Pause endlich begonnen, und die kürzlich für 23 Emmys nominierte Miniserie wurde auf Anhieb zum großen Publikums- und Kritikerhit. "The Falcon and the Winter Solider" erreichte daraufhin noch mehr Zuschauer, doch beide wurden kürzlich von Tom Hiddlestons Rückkehr als "Loki" getoppt. Es ist auch die erste Marvel-Serie von Disney+, die nun offiziell grünes Licht für eine zweite Staffel bekommen hat. Die Zukunft von "The Falcon and the Winter Soldier" ist noch unklar, und "WandaVision" ist laut MCU-Oberboss Kevin Feige vorerst als abgeschlossene Miniserie gedacht.

Dass "Loki" von Anfang an als fortlaufende Serie konzipiert wurde, ist länger bekannt. Im November 2020 begann bereits die Entwicklung der zweiten Staffel und im Januar 2021 hat Showrunner Michael Waldron einen Vertrag mit Disney abgeschlossen, der seine Rückkehr für Staffel 2 von "Loki" vorsieht. Erst nach dem Release des fulminanten Staffelfinales haben Disney und Marvel die Verlängerung jedoch öffentlich bestätigt. Tom Hiddleston, dessen beliebter Antiheld Loki eigentlich durch Thanos in Avengers: Infinity War starb, und dank Marvels Multiversum trotzdem weiter Schabernack treiben darf, wird natürlich in der Hauptrolle zurückkehren. Wenn es nach ihm geht, wird er die Rolle seines Lebens nie aufgeben: (aus dem Englischen)

Würde ich Loki für den Rest meines Lebens spielen, wenn man mich darum bitten würde? Ja, auf jeden Fall. Ich habe so ein Glück, dass ich die Gelegenheit hatte, Loki so lange zu spielen. Ich denke, er ist so ein interessanter Charakter, der so lange im menschlichen Unterbewusstsein herumgeisterte.

Und er hat so viele verschiedene Aspekte, so viele komplexe Charakteristiken, dass jedes Mal, wenn ich ihn spiele, ich das Gefühl habe, etwas Neues über ihn heruauszufinden oder einen Weg zu finden, ihn weiterzuentwickeln oder einen neuen Weg mit ihm zu beschreiten.

Ja, Loki gibt es schon seit einer ganzen Weile. Ich denke, es wird ihn noch viel länger geben. Ich werde die Rolle so lange spielen, wie die Leute wollen, dass ich sie spiele.

Ich glaube, da kann er beruhigt sein, denn ich bezweifle, dass sich irgendjemand an Hiddleston als Loki sattgesehen hat.

Neben Hiddleston werden in der zweiten Staffel vermutlich auch Sophia Di Martino als Sylvie, Owen Wilson als Mobius und Jonathan Majors nach seinem großen Cameo im Finale als schurkische Varianten von Kang zurückkehren.

Eine Schlüsselfigur der ersten Staffel wird allerdings nicht mehr dabei sein. Regisseurin Kate Herron, die alle Folgen der ersten Staffel inszeniert hat und sich dabei vom Look von Blade Runner und Minority Report inspirieren ließ, verriet gegenüber Deadline, dass sie für Staffel 2 nicht zurückkehren wird:

Ich kehre nicht zurück. Ich habe immer geplant, dass ich nur die erste Staffel mache, und um ehrlich zu sein, war Staffel 2 nicht… es ist etwas, was erst jetzt herausgekommen ist, und ich freue mich so darüber. Ich freue mich darauf, die nächste Staffel als Fan zu schauen, aber ich denke, dass ich stolz darauf bin, was wir geschafft haben, und ich habe wirklich alles gegeben. Ich arbeite jetzt an anderen Sachen, die noch nicht angekündigt worden sind.

Herrons Regie, die möglicherweise bei den nächsten Emmys verdiente Beachtung finden wird, gehörte eindeutig zu den Stärken von Staffel 1. Ich hoffe als, dass ein würdiger Nachfolger oder Nachfolgerin gefunden werden wird.

Wie fandet Ihr die erste "Loki"-Staffel, und freut Ihr Euch, dass die Serie weitergehen wird?