Quelle: Lionsgate

Für die Actionfans, die in den Achtzigern groß geworden sind, gehören Arnold Schwarzenegger und Jackie Chan zu den absoluten Legenden ihrer Zunft. Trotz ihrer langen und erfolgreichen Karrieren waren die österreichische Eiche und der Hongkonger Martial-Arts-Star lediglich im Abenteuerfilm In 80 Tagen um die Welt vor 16 Jahren kurz Seite an Seite zu sehen.

Vor einigen Jahren hatten die Macher der russisch-chinesischen Co-Produktion Viy 2: Journey to China jedoch die Idee, die beiden wieder zusammenzubringen und diesmal sogar die Fäuste zwischen ihnen fliegen zu lassen. Allein diese Vorstellung zaubert sicherlich vielen Kindern der Achtzigern und Neunziger ein Lächeln auf die Gesichter. Doch mehr als drei Jahre nach Drehende und nach mehreren Titeländerungen – über The Mystery of the Dragon Seal: Journey to China bis neuerdings Iron Mask – hat der Film leider immer noch keinen Veröffentlichungstermin in Deutschland, obwohl er in Russland, China und Großbritannien bereits letztes Jahr erschienen ist.

Da der Film aber am 20. November in den USA über Video-On-Demand und vier Tage später auf DVD und Blu-ray ausgewertet werden wird, gibt es jetzt einen brandneuen, etwas durchgeknallten Trailer. Darin wird bereits klar, das Chan und Arnie lediglich Nebenrollen in dem Film spielen, obwohl sie beim Marketing natürlich aufgrund ihres Bekanntheitsgrads im Fokus stehen. Also macht Euch gefasst auf Arnies markanten Akzent, Chans Akrobatik und sehr viel CGI:

Iron Mask Chan SchwarzeneggerIron Mask ist die Fortsetzung des hierzulande unter dem Titel Fürst der Dämonen veröffentlichten Fantasyfilms mit Jason Flemyng aus dem Jahr 2014, der auf Nikolai Gogols Horrorerzählung "Wij" basiert – allerdings so lose, dass sich Gogol bestimmt mehr als einmal im Grabe umgedreht hat. Im Sequel, für das ein größeres Budget in die Hand genommen wurde, reist der von Flemyng gespielte Kartograf Jonathan Green im Auftrag von Peter dem Großen nach Osten. In China begegnet er bizarren Kreaturen, Zauberern, Martial-Arts-Meistern, einer chinesischen Prinzessin und dem Drachenkönig. Chan verkörpert einen Kung-Fu-Meister, der von einem manischen Schiffskapitän (Schwarzenegger) entkommen muss, um seiner Frau ein magisches Talisman zukommen zu lassen, mit dem man einen riesigen Drachen kontrollieren kann. Das Abenteuer führt von dem Tower of London über die Seidenstraße bis zur Großen Mauer Chinas. Neben Flemyng, Chan und Schwarzenegger spielen in dem Streifen auch "Game of Thrones"-Star Charles Dance und Rutger Hauer (Blade Runner) in einer seiner letzten Rollen vor seinem Tod mit.

Bisherigen Reaktionen zufolge soll Iron Mask leider nicht gerade das Gelbe vom Ei sein, aber ich denke, allein aufgrund der Beteiligung von Chan und Arnie wird für viele Actionfans kein Weg an dem Film vorbeiführen, sobald er bei uns erscheint. Wer keine Geduld mehr hat und mit der englischen Sprache gut zurechtkommt, kann sich den Film auch aus Großbritannien bereits importieren. Obwohl der Film mit 3D-Kameras gedreht wurde (inzwischen eine Seltenheit), gibt es dort leider keine 3D-Veröffentlichung fürs Heimkino.