How to Get Away with Murder Staffel 5 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Ohne "Grey’s Anatomy" im Vorprogramm und den Crossover-Bonus aus der Vorwoche stürzte die neuste "Seattle Firefighters"-Episode um 36% auf 4,2 Millionen Zuschauer sowie um 38% in der relevanten Zielgruppe auf 800,000 18- bis 49-Jährige. Beide Werte waren die bislang niedrigsten in der Geschichte der Serie.

ANZEIGE

Ähnlich schlecht erging es im Anschluss auch "How to Get Away with Murder". Die vierte Folge der fünften Staffel fiel um 15% gegenüber der Vorwoche auf 2,7 Millionen Gesamtzuschauer und stellte damit ein neues Serientief auf. Die Quote lag 23% unter dem Vorjahr. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 sank die Anwaltsserie um 13% auf 700,000 Fans.

Bei The CW blieb "Supernatural" stabil und erreichte wieder 1,5 Millionen Gesamtzuschauer, davon eine halbe Million in der Zielgruppe 18-49.

Bei NBC erzielte "Superstore" 3,2 Millionen Gesamtzuschauer (+5%) sowie 900,000 in der Zielgruppe 18-49 (+13%). "The Good Place" blieb mit 2,7 Millionen bzw. 700,000 Zuschauern unverändert schwach. "Will & Grace" war mit 3,4 Millionen Zuschauern stabil, steigerte sich aber in der Zielgruppe 18-49 um 13% auf 900,000 Interessierte. "I Feel Bad" erreichte insgesamt wieder 2,2 Millionen Zuschauer und verbesserte sich um 20% in der Zielgruppe auf 600,000 18- bis 49-Jährige.

"Law & Order: Special Victims Unit" sank um 11% auf ein weiteres Tief von nur knapp 4 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe 18-49 verbesserte sich die Serie dafür um 11% auf eine Million Zuschauer.

"The Big Bang Theory" gewann wieder den Abend mit 12,2 Millionen Gesamtzuschauern (-6%) sowie 2,1 Millionen in der relevanten Zielgruppe (-9%). "Young Sheldon" sank leicht auf 11 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,7 Millionen in der Zielgruppe (-6%). "Mom" lag auf Vorwochenniveau und erreichte starke 8,1 Millionen Zuschauer insgesamt, davon 1,3 Millionen in der begehrten Zielgruppe 18-49. Das "Murphy Brown"-Revival fiel um 5% auf 6,4 Millionen Gesamtzuschauer und um 10% in der Zielgruppe auf 900,000 Interessierte zwischen 18 und 49.

"S.W.A.T." beendete den CBS-Serienabend nahezu identisch zur Vorwoche mit 5,5 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe 18-49 sank die Actionserie um 13% auf 700,000 Zuschauer.