Blade Drehstart

© Marvel Comics

Quelle: FITA

Marvel-Fans haben nicht schlecht gestaunt, als enthüllt wurde, dass die Stimme aus dem Off, die in der zweiten Abspannszene von Eternals zu Dane Whitman (Kit Harington) aus dem Off spricht, niemand Geringerem als Mahershala Ali in seinem MCU-Debüt als Vampirjäger (und Halbvampir) Blade gehört. Doch wann werden wir den neuen Daywalker in Fleisch und Blut erleben? Recht bald, wie es aussieht, denn die Produktionsliste der Film & Television Industry Alliance (FITA) hat enthüllt, dass die Dreharbeiten zum neuen Blade-Film voraussichtlich am 4. Juli beginnen werden. Gedreht wird in Atlanta, wo schon sehr viele MCU-Filme und -Serien entstanden sind, und in New Orleans. Bassam Tariq, Regisseur des gefeierten Riz-Ahmed-Dramas Mogul Mowgli, wird Blade inszenieren. Das Drehbuch schrieb Stacy Osei-Kuffour ("Watchmen"). Der Titel des Films wurde ursprünglich als Blade, The Vampire Slayer (Buffy lässt grüßen?!") berichtet, scheint jedoch wieder einfach nur Blade zu sein.

Obwohl Wesley Snipes sich seit seiner Gefängnis-Entlassung redlich darum bemüht hat, seine ikonische Rolle auch im Marvel-Kinouniversum wieder verkörpern zu dürfen, wurde der zweifache Oscarpreisträger Ali bei der großen Marvel-Präsentation auf der San Diego Comic-Con 2019 als neuer Blade vorgestellt. Es ist nicht Alis erste Rolle im MCU. Er spielte bereits den Bösewicht Cornell "Cottonmouth" Stokes in der ersten "Luke Cage"-Staffel. Nach seinem zweiten Oscarsieg für Green Book rief er Marvel-Studios-Boss Kevin Feige selbst an, mit dem Wunsch, Blade zu spielen. Und wenn Mahershala Ali einen anruft und eine bestimmte Rolle spielen will, sagt man nicht nein, erklärte Feige später. Er ist nicht der erste Darsteller, der mehr als eine Figur im MCU verkörpert hat. Beispielsweise spielte Gemma Chan in Captain Marvel Minn-Erva und in Eternals Sersi.

Nachdem "Loki" und Spider-Man: No Way Home das Multiversum-Konzept erforscht haben, spricht eigentlich nichts dagegen, dass Snipes' Blade mit Alis co-existieren kann. Aber so sehr ich zumindest die ersten zwei Blade-Filme mit Snipes mag, Ali ist einer der besten Schauspieler seiner Generation und wird sich sicherlich wunderbar in der Rolle machen. Das meinte letztens auch Stephen Dorff, der im allerersten Blade den Bösewicht Deacon Frost verkörpert hat und in der dritten "True Detective"-Staffel neben Ali mitgespielt hat.

Nun bleibt natürlich die Frage, ob Marvels Blade auf ein R-Rating hin gedreht werden wird. Noch gibt es im MCU keine R-rated-Filme, doch das wird sich spätestens mit Deadpool 3 ändern. Außerdem waren Marvels Netflix-Serien wie "Jessica Jones" und "The Punisher" nicht gerade zimperlich bei ihren Gewaltdarstellungen.

Freut Ihr Euch auf den neuen Blade?