Blade Regie

© Marvel Comics

Quelle: The Hollywood Reporter

Knapp zwei Monate nachdem Bassam Tariq wenige Wochen vor Drehbeginn als Regisseur von Marvels Blade-Reboot überraschend ausgestiegen ist, hat das Studio Ersatz gefunden. Der französische, in Großbritannien aufgewachsene Filmemacher Yann Demange, der sein Debüt mit dem historischen Actiondrama ’71 feierte, übernimmt den Posten für Tariq. Es wird erst Demanges dritter Film sein nach ’71 und dem Crime-Drama White Boy Rick mit Matthew McConaughey, das auch schon vier Jahre her ist. In der Zwischenzeit inszenierte er die Pilotfolge der HBO-Serie "Lovecraft Country", mit der Jonathan Majors, der als Superbösewicht Kang zum zentrale Antagonisten von MCUs aktueller Multiverse Saga werden wird, seinen Durchbruch feierte. Aktuell entwickelt Demange eine Serienadaption von David Cronenbergs Klassiker Scanners für HBO, die er auch inszenieren wird. Zeitweise war Demange auch im Gespräch als Regisseur des letzten James-Bond-Films, bevor Cary Joji Fukunaga stattdessen verpflichtet wurde.

Nicht nur im Regiestuhl von Blade gibt es einen neuen Filmemacher, sondern auch das Drehbuch wird von einem neuen Autor komplett überarbeitet. Michael Starrbury, der für sein Drehbuch zu Ava DuVernays Netflix-Miniserie "When They See Us" für einen Emmy nominiert wurde, schreibt das neue Blade-Skript. Oscarpreisträger und Blade-Darsteller Mahershala Ali, der mit dem bisherigen Drehbuch und dessen Mangel an Actionsequenzen unzufrieden gewesen sein soll, war persönlich an der Wahl des neuen Autors beteiligt. Stacy Osei-Kuffour ("Watchmen") schrieb die erste Drehbuchfassung des Films, die von Newcomer Beau DeMayo überarbeitet wurde. Nun soll eine ganz neue Version geschrieben werden. Diese soll einen besonders düsteren und erwachsenen Ton verglichen zu den meisten Marvel-Filmen haben. Ob sich Disney trauen wird, den Film mit einem R-Rating herauszubringen, wie auch den kommenden Deadpool 3, ist noch unklar. Der Vorfreude vieler Blade-Fans würde das sicherlich auf die Sprünge helfen.

Die Dreharbeiten zu Blade sollen nun Anfang 2023 beginnen und als deutscher Kinostart ist aktuell der 4.09.2024 gesetzt. Neben Ali wurden bislang Aaron Pierre, Delroy Lindo und Milan Ray in noch unbekannten Rollen im Film besetzt.