Atomic Blonde 2 Netflix

Charlize Theron in Atomic Blonde © 2017 Universal Pictures

Quelle: Games Radar

Vor einigen Tagen hat Netflix die Liste der zehn meistgesehenen eigenproduzierten Filme in der Geschichte der Streaming-Plattform veröffentlicht, mit Tyler Rake: Extraction an der Spitze der Liste. Auffällig war, dass kein Film unter den Top 10 älter war als drei Jahre, was angesichts des schnellen Wachstums von Netflix auch Sinn ergibt. Das bedeutet auch, dass diese Liste in einem Jahr vermutlich wieder ganz anders aussehen wird. Ein Film, der sich dann mit ziemlicher Sicherheit darin platzieren wird, ist The Old Guard. Die Comicverfilmung über eine Truppe unsterblicher Krieger, angeführt von Oscargewinnerin Charlize Theron, ist diesen Monat mit großem Hype und positiven Reaktionen bei Netflix veröffentlicht worden und der Anbieter prognostiziert, dass rund 72 Millionen Haushalte ihn in den ersten vier Wochen nach Release gesehen haben werden. Damit würde er nur haarscharf die Top 5 der aktuellen Hitliste verfehlen.

Netflix-Zuschauer mögen also Charlize Theron als ultracoole Actionheldin und stehen angesichts des noch größeren Erfolgs von Extraction und 6 Underground generell auf rasante Actionstreifen. Das wiederum ist ein gutes Zeichen für die erhoffte Fortsetzung zu Atomic Blonde. Die Graphic-Novel-Adaption des John-Wick-Regisseurs David Leitch aus dem Jahr 2017 mit Theron als Dreifach-Agentin Lorraine Broughton war eine stylische, sexy Mischung aus einem Kalter-Krieg-Thriller à la John le Carré und virtuoser Action à la John Wick. Theron hat in der Rolle wirklich alles gegeben und nach Furiosa aus Mad Max: Fury Road ihre zweitcoolste Actionheldin ins Leben gerufen. Seit dem Erfolg des Films hat Theron, die den Film auch produziert hat, ein Sequel mehrfach in Aussicht gestellt. Letztes Jahr legte Regisseur David Leitch nahe, dass die Fortsetzung von einer Streaming-Plattform produziert werden könnte und das hat Theron jetzt bestätigt. Atomic Blonde 2 wird aktuell für Netflix geschrieben:

Wir haben Atomic Blonde 2 zu ihnen gebracht und Scott Stuber (Anm. der Red.: Chef der eigenproduzierten Filme bei Netflix) war wirklich interessiert. Wir haben ausführlich mit ihm darüber gesprochen und der Film wird aktuell geschrieben. Die Figur wurde so eingeführt, dass sie wirklich sehr wenig über sich preisgibt. Also habe ich das Gefühl, dass es dort viel Potenzial gibt. Die Messlatte ist ziemlich hoch, aber wir freuen uns darauf.

Offiziell hat der Film noch kein grünes Licht. Das wird erst erfolgen, wenn Netflix mit dem Drehbuch zufrieden ist. Der große Erfolg von The Old Guard ist aber sicherlich förderlich für die Chancen des Films, denn Theron kommt in Actionrollen gut an. Leider wird Leitch als Regisseur voraussichtlich nicht zurückkehren, wie er zuvor angedeutet hat, also hoffe ich, dass ein würdiger Ersatz gefunden werden wird. Als ehemaliger Stunt-Profi war seine Inszenierung der packenden Kampfszenen, in denen man jeden Schlag und Tritt förmlich gespürt hat, einer der größten Pluspunkte des Films.

Habt Ihr Interesse an Atomic Blonde 2?