Atomic Blonde 2 Charlize Theron

Charlize Theron in Atomic Blonde © 2017 Universal Pictures

Quelle: Slashfilm

ANZEIGE

Vermutlich kann kein anderes Model einen so erfolgreichen Sprung ins Schauspielgeschäft vorweisen wie Charlize Theron. Erst als hübsches Beiwerk zu Beginn ihrer Karriere eingesetzt, änderte sich alles mit ihrer phänomenalen, oscarprämierten Tour-de-Force-Performance in Monster. Seitdem gehört die Südafrikanerin zur absoluten Elite Hollywoods und gerade in den letzten Jahren überzeugte sie immer wieder in großen Produktionen wie Mad Max: Fury Road. Snow White and the Huntsman und Fast & Furious 8. Für ihren Auftritt in Jay Rochas Bombshell wird sie aktuell als mögliche Kandidatin für einen weiteren Oscar gehandelt.

Eine meiner persönlichen Lieblingsrollen (neben Furiosa natürlich), die Theron in den letzten Jahren gespielt hat, war die der Dreifach-Agentin Lorraine Broughton in der ultrastylischen Graphic-Novel-Verfilmung Atomic Blonde von David Leitch, einem der Co-Regisseure des ersten John Wick, der später Deadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Atomic Blonde ist jedoch vermutlich mein liebster Film, an dem Leitch bislang gearbeitet hat. Darin verband er die virtuose Action von John Wick mit der komplexen Kalter-Krieg-Spionagethematik à la John le Carré. Vor allem brillierte darin aber Charlize Theron mit vollem Körpereinsatz und führte die meisten ihrer mitreißenden Kampfszenen und Stunts selbst aus.

Atomic Blonde war ein solider Kassenhit und bereits kurz nach der Veröffentlichung des Films gab es Gespräche über eine mögliche Fortsetzung, die Theron selbst bestätigt hat.

Zwei Jahre später wurde nun Leitch selbst nach Atomic Blonde 2 gefragt und obwohl er mit dem Film scheinbar (leider) nichts mehr zu tun hat, hat er ein halbwegs optimistisches Update gegeben: (aus dem Englischen)

Ich denke, es gibt immer noch Gespräche. Ein Streaming-Dienst möchte es haben. Ich kenne nicht alle Details. Ich wurde einfach für den ersten Film angeheuert, aber letzten Endes wird Kelly McCormick, meine Produzenten-Partnerin und Ehefrau, definitiv als Produzentin involviert sein. So kam ich überhaupt erst zu dem Film. Wir werden sehen.

Es wäre schade, wenn Atomic Blonde 2 nicht in die Kinos kommen würde, doch ich wäre schon dankbar, wenn der Film überhaupt produziert wird. Leitch verrät nicht, um welchen Streaming-Dienst es sich handelt, doch da Therons eigene Produktionsfirma Denver and Delilah Productions hinter dem Film steckt und aktuell für Netflix The Old Guard mit Theron in der Hauptrolle produziert, wäre es naheliegend, dass Netflix sich auch Atomic Blonde 2 schnappen wollen würde.