Quelle: Studiocanal

Fan man die Welt der Film-und Seriennews so genau verfolgt, passiert es eigentlich selten, dass eine größere Meldung gänzlich auf heiterem Himmel kommt und  noch seltener ist es, dass diese Meldung bei mir auf Anhieb mehr Begeisterung hervorruft als alles andere, worüber ich in letzter Zeit berichtet habe. Zum Glück ist genau dies eingetreten  und so komme ich zur aufregendsten Meldung der Woche, die nichts mit Star Wars zu tun hat: Terminator 2 – Tag der Abrechnung kehrt 2016 weltweit in die Kinos zurück!

Moment, was?

DMG Entertainment, Studiocanal und Regisseur James Cameron haben offiziell verkündet, dass Terminator 2 nächstes Jahr zum 25. Jubläum des Sci-Fi-Actionklassikers wieder in die Kinos kommen wird – selbstverständlich in 3D, denn nur so werden Blockbuster heutzutage wiederaufgeführt. Eigentlich dachte ich, der kurzlebige Trend von 3D-Wiederaufführungen, der 2011-2013 u. a. Filme wie Jurassic Park, Titanic und Der König der Löwen in der dritten Dimension in die Kinos brachte, sei vorbei, weil der 3D-Hype mittlerweile schnell abgeebbt ist. So wurde auch die geplante 3D-Wiederaufführung von Independence Day kurzerhand abgesagt. Doch scheinbar glauben Studiocanal und Cameron dran, dass die Zuschauer heiß darauf sein werden, Terminator 2 in einer 3D-konvertierten Version im Kino zu sehen. Vermutlich haben sie nicht Unrecht.

Der hauptsächliche Grund für diese Entscheidung könnte die extrem erfolgreiche Performance von Terminator: Genisys in China sein. Dort spielte das 3D-Sequel fast $113 Mio ein. Da DMG Entertainment, eine der Firmen hinter dem Re-Release, aus China stammt, verleiht der Vermutung noch mehr Gewicht.

Mich freut es jedenfalls ungemein. Zwar ist mir die 3D-Version des Films an sich überhaupt nicht wichtig, doch ich schätze die Gelegenheit, einen meiner absoluten Lieblingsfilme aus dem Genre endlich auf großer Leinwand zu sehen. Es ist schließlich der einzige Terminator-Film, den ich noch nicht im Kino gesehen habe. Ich kann mir vorstellen, dass das Interesse bei vielen Kinogängern groß sein wird, denn bei der Frage nach dem besten Terminator-Film aller Zeiten, haben die Fans meist nur eine Antwort: Terminator 2. Doch auch im gesamten Genre gilt Terminator 2 mit seinen bahnbrechenden Effekten als Meilenstein und ihn noch einmal im Kino bewundern zu dürfen, dürfte ein Highlight für die alte und neue Generation von Fans darstellen.

Cameron äußerte sich begeistert über die Wiederaufführung und verspricht eine Version des Films, die zur ultimativen Fassung werden soll. Ob er neben der 3D-Konvertierung noch etwas an dem eigentlich perfekten Film ändern wird, bleibt offen, dem Perfektionisten Cameron ist es jedoch zuzutrauen, dass er irgendwelche vermeintlichen winzigen Fehler ausbügeln wird. Gravierende Veränderungen à la George Lucas erwarte ich aber zum Glück nicht.

Das sagte Cameron selbst zur Wideraufführung:

Es ist großartig, mit DMG und STUDIOCANAL daran zu arbeiten, T2 zum ersten Mal in 3D in die Kinos zu bringen. Im kommenden Jahr feiern wir das 25-jährige Jubiläum von TERMINATOR 2 – TAG DER ABRECHNUNG, und das erschien uns als der perfekte Zeitpunkt, den Film wieder zu zeigen – aber diesmal in einer komplett neuen und überarbeiteten 3D-Fassung.“

Ich persönlich freue mich mehr darauf als auf ein mögliches Genisys-Sequel, dessen Schicksal weiterhin in der Schwebe ist.