Venom Michelle Williams

Michelle Williams in Manchester by the Sea (2016) © Amazon Studios

Quelle: Variety

ANZEIGE

Die Besetzung von Sonys heiß erwartetem Venom, dem Solo-Film über den titelgebenden Antihelden und Spider-Mans gelegentlichen Gegner, ist dabei, eine ganze Spur hochkarätiger zu werden. Laut dem Branchenblatt Variety befindet sich Michelle Williams aktuell in Verhandlungen für die weibliche Hauptrolle als Venoms/Eddie Brocks Love Interest in der Marvel-Comicverfilmung. Die Figur ist eine Staatsanwältin, hat jedoch noch keinen Namen und es ist außerdem nicht bekannt, ob sie ein Gegenstück in den Comics hat. Mir fällt jedenfalls auf Anhieb keine Staatsanwältin ein, mit der Venom in den Comics eine romantische Beziehung führte.

Sollte Williams für den Film unterschreiben, wäre es ein großer Coup für Marvel. Die Kanadierin, die ihren Durchbruch als Jen in “Dawson’s Creek” feierte, gehört zu den besten Schauspielerinnen ihrer Generation. Seit ihrer ersten Oscarnominierung für Brokeback Mountain 2006 wurde sie drei weitere Male für den Goldjungen nominiert, zuletzt dieses Jahr für Manchester by the Sea. Gemeinsam mit dem ebenfalls oscarnominierten Tom Hardy (The Revenant) in der Titelrolle und dem kürzlich mit einem Emmy ausgezeichneten Riz Ahmed (“The Night Of”) in einer weiteren Hauptrolle, kommt hier eine verdammt gute Besetzung zusammen.

Hoffentlich vergeigt Sony diese Chance nicht, einem der besten Charaktere aus den Spider-Man-Comics gerecht zu werden, nachdem die Version von Venom in Sam Raimis Spider-Man 3 eine Beleidigung für die Fans war.

Venom kommt voraussichtlich am 4.10.2018 in die deutschen Kinos.