The Big Bang Theory Staffel 11 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Es wird nicht besser für "Gotham". Mit der letzten Folge vor der Winterpause sank die Comic-Serie zum fünften Mal in Folge und erreichte nur noch 2,5 Millionen Zuschauer. Die Zuschauerzahl liegt 25% unter dem Vorjahr und 21% unter dem Staffelauftakt im September. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 blieb "Gotham" stabil und verbuchte 800,000 Zuschauer.

ANZEIGE

Seth MacFarlanes "The Orville" erreichte mit dem Staffelfinale 3,5 Millionen Gesamtzuschauer, davon 900,000 in der Zielgruppe 18-49. Beide Werte lagen auf Vorwochenniveau.

"Supernatural" war unverändert bei The CW und lockte 1,7 Millionen US-Amerikaner vor ihre Fernseher, davon 600,000 in der begehrten Zielgruppe 18-49. "Arrow" war wieder schwach mit nur 1,3 Millionen Zuschauern insgesamt sowie 400,000 in der Zielgruppe.

"The Big Bang Theory" legte auf 14,4 Millionen Zuschauer leicht zu und erreichte damit die zweithöchste Zuschauerzahl der aktuellen Staffel (nach der Staffelpremiere). In der Zielgruppe 18-49 legte die Sitcom sogar um 12% auf 2,8 Millionen zu.

Das Spin-Off "Young Sheldon" verbesserte sich ebenfalls, und zwar auf 12,5 Millionen Gesamtzuschauer und 2,2 Millionen 18- bis 49-Jährige. "Mom" schnitt auf Vorwochenniveau ab, mit 8,8 Millionen Gesamtzuschauern und 1,4 Millionen in der Zielgruppe. "Life in Pieces" war ebenfalls stabil und erzielte 6,5 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,1 Millionen in der relevanten Zielgruppe.

"S.W.A.T." sank um 7% auf 6,3 Millionen Zuschauer und fiel in der Zielgruppe 18-49 um 10% auf 900,000 Interessierte.

 

  • Paddy Gii Osonsio

    ohje Gotham 🙁 so eine super Serie