Quelle: The CW

Es begann alles mit 100 straffälligen Jugendlichen, die 97 Jahre nach einer atomaren Apokalypse auf die Erde zurückgeschickt wurden, um die Bewohnbarkeit des Planeten auszukundschaften. Kämpfe zwischen unterschiedlichen Stämmen, eine gefährliche künstliche Intelligenz, ein nuklearer Sturm, ein Zeitsprung um 125 Jahre, und eine Raum-Zeit-Anomalie: Endzeitserie "The 100" ist wirklich weit gekommen in ihren ersten sechs Staffeln und hat es nach einem etwas holprigen Anfang geschafft, zu einer der interessantesten und stellenweise kompromisslosesten Science-Fiction-Serien der letzten Jahre zu werden.

Ab dem 20. Mai beginnt beim US-Sender The CW für Clarke (Eliza Taylor), Bellamy (Bob Morley) und ihre noch lebenden Weggefährten der finale Kampf, den sie u. a. gegen Russell Lightbourne austragen werden. Dessen Darsteller JR Bourne wurde für die finale 7. Staffel zum Haupt-Cast befördert, ebenso wie Chuku Modo als Dr. Gabriel Santiago alias Xavier.

Unten findet Ihr den Langtrailer zur kommenden Staffel sowie die brandneue, vom Showrunner Jason Rothenberg veröffentlichte Vorspannsequenz:

Shelby Flannery, die im Finale der sechsten Staffel als erwachsene Hope Diyoza, Charmaines (Ivana Milicevic) Tochter, aus der Anomalie herauskam, wurde für die finale Staffel auch zum Haupt-Cast befördert. Alaina Huffman ("Supernatural") übernimmt in Staffel 7 die wiederkehrende Rolle von Nikki, einem der auferweckten Sträflinge von Eligius IV. Nikki ist eine Bankräuberin und Mörderin, die als unvorhersehbar und temperamentvoll beschrieben wird. Sie übernimmt eine überraschende Anführerrolle und vertritt ihre Leute in der komplizierten neuen Welt von Sanctum. Einen ihrer Mitinsassen wird von Chad Rook ("Mysterious Mermaids") gespielt werden. Er verkörpert Hatch, einen charmanten Sträfling, der entschlossen ist, seinen geliebten Menschen ein besseres Leben zu bieten.

Die 7. Staffel wird insgesamt 16 Folgen umfassen, sodass die Serie nach exakt 100 Episoden vorüber sein wird. Zum Glück für die Fans und im Gegensatz zu The CWs "Supernatural" wurden die Dreharbeiten zur finalen Staffel in letzter Sekunde vor dem Corona-bedingten Shutdown abgeschlossen.

Doch damit wird die Welt von "The 100" nicht zwingend enden. Unter dem Arbeitstitel "Anaconda" hat der Sender einen Backdoor-Piloten für eine Prequelserie produziert, der als eine Folge der finalen Season ausgestrahlt werden wird. Noch wurde die Ablegerserie nicht offiziell bestellt, allerdings dauern diesbezügliche Überlegungen bei The CW noch an. Sollte das Prequel in Serie gehen wird, wird seine Handlung 97 Jahre vor den Ereignissen der ersten "The 100"-Staffel spielen, unmittelbar nach der nuklearen Apokalypse.

Wann die finale "The 100"-Staffel nach Deutschland kommen wird, steht noch nicht fest. Zuletzt strahlte sixx die sechste Season aus.