Teenage Mutant Ninja Turtles Animationsfilm

© 2007 Warner Bros. Pictures

Quellen: Seth Rogen Twitter

Die Pizza-liebenden, jugendlichen Ninja-Schildkröten Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello werden im Sommer 2023 in die Kinos zurückkehren, allerdings im Gegensatz zu ihren letzten beiden Leinwandauftritten nicht als Teil eines Realfilms, sondern in computeranimierter Form. Bereits letztes Jahr wurde bekannt, dass Seth Rogen und sein Produktionspartner Evan Goldberg zusammen mit Nickelodeon Animation Studios einen brandneuen CG-Animationsfilm über die Teenage Mutant Ninja Turtles entwickeln. Kürzlich hat Rogen den US-Starttermin des Films enthüllt. Am 11.08.2023 kämpfen die Turtles vermutlich gegen Shredder und seine Handlanger wieder in den Kinos. Der deutsche Starttermin steht noch nicht fest. Der letzte animierte Turtles-Kinofilm erschien 2007 unter dem Titel TMNT im Verleih von Warner Bros. Trotz seiner nicht allzu großen Bekanntheit – jedenfalls verglichen zu den Realverfilmungen – ist der Film durchaus einen Blick wert.

Regie wird beim neuen Film Jeff Rowe führen, der zuletzt als Co-Regisseur den starken Animationsfilm Die Mitchells gegen die Maschinen mitinszeniert hat. Brendan O’Brien, der die Komödie Bad Neighbors mit Rogen geschrieben hat, zeichnet sich für das Drehbuch verantwortlich.

Die Startankündigung hat Rogen über Twitter zusammen mit vermeintlichen Notizen des Turtles-Anführers Leonardo veröffentlicht, die möglicherweise einen Ausblick auf den Ton des Films gewähren:

Neben dem CG-Animationsfilm entwickelt Nickelodeon parallel für Netflix auch einen 2D-Animationsfilm über die Turtles, der unmittelbar auf der neuen Zeichentrickserie "Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles" basiert.

Michael Bay produzierte die letzten beiden Teenage-Mutant-Ninja-Turtles-Kinofilme, und während der erste noch ganz passabel war, bin ich beim Sequel vor Fremdscham immer wieder zusammengezuckt. Nachdem der zweite der neuen File an den Kinokassen enttäuscht hat, wurde bei Paramount schnell ein neues Real-Reboot geplant, an dessen Drehbuch zuletzt Andrew Dodge (Bad Words) und Lindsey Beer (Sierra Burgess is a Loser) gearbeitet haben. Doch obwohl Turtles-Schöpfer Kevin Eastman sehr zuversichtlich hinsichtlich der Neuauflage war, ist daraus bislang nichts geworden.

Produktionsduo Rogen und Goldberg geben uns aber immerhin jeden Grund, dem neuen Animationsfilm optimistisch entgegenzublicken. Die beiden haben bereits Comic-Serienadaptionen "Preacher", "The Boys" und "Invincible" produziert. Auch wenn sich der Ninja-Turtles-Film sicherlich an ein jüngeres Publikum richten wird als die drei genannten Serien, haben sie auf jeden Fall gutes Gespür und Respekt für die Vorlagen gezeigt, sodass ich mich auf deren Turtles-Film wirklich freue. Wie die meisten Kinder der Neunziger bin ich mit den Turtles aufgewachsen – als Zeichentrickserie, Videospiele, Comics und natürlich die alten Realfilme. Das Schildkröten-Quartett wird immer ein Plätzchen in meinem Herzen haben und verdient endlich wieder einen guten Film.

Freut Ihr Euch auf das neue animierte Turtles-Abenteuer?