Spectre Start Deutschland

Quelle: Sony Pictures

Bond is back! Sony Pictures hat den brandneuen Trailer zum 24. offiziellen James-Bond-Film veröffentlicht. Nach dem verhältnismäßig ruhigen und geheimnisvollen ersten Teaser, zeigt die neuste Vorschau, dass die Fans natürlich wieder elaborierte Actionsequenzen zu erwarten haben. Diese werden zwar nicht, wie bei Skyfall, vom Kameravirtuoso Roger Deakins eingefangen, doch Hoyte van Hoytema (Interstellar, Dame, König, As, Spion) sollte ein mehr als würdiger Ersatz sein. Zum Glück konnte Sam Mendes wieder als Regisseur zurückgebracht werden, denn ihm ist viel von Skyfalls Erfolg zu verdanken. Auch sein neuster Beitrag im Bond-Franchise sieht großartig aus. Schaut selbst:

Deutscher Trailer

ANZEIGE

Originaltrailer

Die zahlreichen Actionszenen mit Autos, Flugzeugen, Helikoptern und den üblichen Schießereien und Explosionen bieten einen gelungenen Kontrast zum ersten Teaser. Wie schon im Marketing von Skyfall ist der Bösewicht zwar eine stetige (unsichtbare) Präsenz, kommt aber selten zum Vorschein. Wir sehen Waltz nur wenige Sekunden lang in dem Trailer, doch ich habe ein gutes Gefühl, was seien Darbietung – nicht, dass es bei Waltz nach seinen zwei oscarprämierten Performances unbegründet wäre. Aber auch sonst überzeugt der Trailer in jeder Hinsicht. Wir haben wieder den ungehorsamen, souveränen Bond, die Gadgets-Abteilung von Q, sexy Bond-Girls, Locations rund um die Welt und mit Dave Bautista einen imposanten Handlander des Bösewichts, der es Bond sicherlich nicht einfach machen wird.

Wir erfahren auch ein wenig mehr von dem Plot des Films. So scheint Léa Seydoux' Figur die Tochter von Jesper Christensens Mr. White zu sein, den wir bereits aus Casino Royale und Ein Quantum Trost kennen. Der Trailer legt auch nahe, dass die Verbrecherorganisation Spectre, angeführt von Waltz' Figur (er muss Blofeld sein, oder?), hinter den Ereignissen steckt, die Bonds Leben geprägt haben. Möglicherweise schlägt Spectre also den Bogen zu den ersten beiden Filmen mit Craig zurück und verbindet seine Bond-Karriere zu einer zusammenhängenden Geschichte (nachdem Skyfall sich von seinen beiden Vorgängern eher gelöst hat). Fragen über Frage und ich bin schon sehr gespannt auf die Antworten!

Seine Weltpremiere wird Spectre am 26.10. in London feiern, am gleichen Tag, an dem er in Großbritannien auch offiziell in den Kinos anläuft. Wir müssen uns nicht lange danach gedulden, hier startet der Film am 5.11. Mit fast 7,8 Millionen Besuchern war Skyfall auch in Deutschland ein phänomenaler Erfolg, der alle Bond-Filme nach der Connery-Ära in seinem Schatten stehen ließ. Dementsprechend sind die Erwartungen für den Nachfolger auch sehr hoch. Bei Skyfall kamen viele Elemente einfach perfekt zusammen: Adeles eingängiger, oscarprämierter Song, das 50. Jubiläum des Superagenten, Javier Bardems mitreißende Performance als bester Bond-Gegner seit vielen Jahren, Roger Deakins' atemberaubende Kamera und Sam Mendes virtuose Regie, die einerseits dem James-Bond-Franchise huldigte und andererseits einige Risiken auf sich nahm. Wenn Spectre denn wirklich Mendes' (und vielleicht auch Craigs) letzter Bond-Einsatz wird, dann gehen sie hoffentlich mit einem Knall!