Riddick 4 Drehbuch

Vin Diesel in Riddick (2013) © Universal Pictures

Quelle: Vin Diesel Instagram

Auch wenn die Film- und Serienindustrie in manchen Ländern ganz langsam wieder ins Rollen kommt, steht in Hollywood noch alles still. Doch nicht alle kreativen Prozesse sind durch die aktuelle Krise eingeschränkt, denn Filmemacher haben jetzt mehr Zeit denn je, Drehbücher zu schreiben und Studio-Executives und Agenten der Schauspieler auch mehr Zeit, angestaute Skripts zu lesen.

Letzten Freitag hat Vin Diesel über Instagram bekanntgegeben, dass er diese Woche das neue Drehbuch zu Riddick 4 erhalten wird. Die Ankündigung kommt rund zehn Monate nachdem er bereits letzten Juli bereits in einem Instagram-Video das neuste Skript zum Film in seinen Händen hielt und meinte, dass der Film damit zum Drehen bereit sei. Offenbar gab es aber doch das eine oder andere Detail, das er, Universal oder Regisseur und Autor David Twohy am bisherigen Drehbuch ändern wollten.

Offiziell angekündigt hat Diesel Riddick 4 bereits vor guten viereinhalb Jahren, damals zusammen mit einer Spin-Off-Serie unter dem Titel "Merc City". Diesels damaliger Plan war, den vierten Film seiner Sci-Fi-Horrorreihe 2017 zu drehen. Doch wie auch schon xXx 4, wurde Riddick 4 mehrfach nach hinten verschoben. Zwischen Pitch Black und Riddick: Chroniken eines Kriegers vergingen vier Jahre. Bis Riddick – Überleben ist seine Rache dauerte es weitere neun Jahre. Beim aktuellen Tempo und da Diesel vermutlich xXx 4 und Fast & Furious 10 noch vorher drehen muss, wird Riddick 4 vermutlich nicht vor 2022/2023 erscheinen, also mindestens neun bis zehn Jahre nach Teil 3. Hoffentlich gilt in dem Fall der Spruch "Was lange währt, wird endlich gut". Riddick ist nämlich immer noch mein Lieblings-Franchise mit Diesel (Guardians of the Galaxy ausgenommen). Der vierte Film soll den Titel Riddick: Furya tragen und laut Diesel wieder ein hartes R-Rating tragen, wie sein direkter Vorgänger.

Habt Ihr noch Lust auf die Fortsetzung?