Planet der Affen 4 Freya Allan

Freya Allan in "The Witcher" © 2021 Netflix

Quelle: Deadline

Als Disney Fox übernommen hat, hat das Studio viele Projekte und Franchises des ehemaligen Studios die sich in Entwicklung befanden, gnadenlos gestrichen, darunter Stirb langsam 6, Assassin’s Creed 2 und Chronicle 2. Einige wenige Franchises vom Fox-Erbe wurden bei Disney aufgrund ihres kommerziellen Potenzials hingegen zur Priorität, darunter Kingsman, Deadpool und die Planet-der-Affen-Filme. Rupert Wyatt rebootete das ikonische dystopische Franchise mit einem Prequel 2011, doch es war erst unter Matt Reeves' Regie des zweiten und dritten Films, dass die Reihe ihr komplettes Potenzial entfaltete.

Auf Reeves' solidem Fundament, dessen Planet der Affen – Survival die Geschichte von Andy Serkis' Caesar konsequent abgeschlossen hat, baut Disney das nächste Kapitel der Affen-Saga auf, das von Wes Ball (Maze Runner) inszeniert wird. Amanda Silver und Rick Jaffa, die die Drehbücher zu den letzten beiden Planet-der-Affen-Filmen von Reeves schrieben, arbeiteten mit Josh Friedman (Avatar: The Way of Water) und Patrick Aison (Prey) am Skript zum vierten Film zusammen.

Vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass Owen Teague (Es, "The Stand") die Primaten-Hauptrolle im nächsten Film übernehmen wird. Jetzt wurden zwei weitere Darsteller sowie der offizielle Filmtitel bestätigt. Freya Allan aus "The Witcher" hat sich gegen viele Mitbewerberinnen durchgesetzt und wurde in der menschlichen Hauptrolle in Kingdom of the Planet of the Apes besetzt. Außerdem spielt Peter Macon ("The Orville") einen noch unbekannten Part in dem Film. Es ist noch nicht bekannt, wann die Produktion beginnen und der Film in die Kinos kommen wird, doch 20th Century Studios hat das erste Artwork aus dem Film veröffentlicht, das die Ruinen der menschlichen Zivilisation zeigt:

Planet der Affen 4 Freya Allan ArtworkDie Bestätigung des Titels Kingdom of the Planet of the Apes (bin gespannt, welchen bescheuerten Titelzusatz der Film stattdessen wieder einmal in Deutschland bekommt), spricht dafür, dass die geleakten Plot-Details höchstwahrscheinlich stimmen, da sie aus der gleichen Quelle stammen wie der ebenfalls vor Wochen schon durchgesickerte Titel.

Sollte der geleakte Plot zutreffen, spielt der Film mehrere Generationen nach Caesars Tod und die wenigen verbleibenden und verwilderten Menschen werden von den Affen als Ungeziefer gesehen. Unterschiedliche Affen-Kulturen kristallisieren sich heraus, von denen manche noch nie von Caesar gehört haben, während andere seine Lehren zu eigenem Vorteil verfälscht haben. Unter ihnen ist ein intelligenter und hinterlistiger Affe, der sich Proximus Caesar nennt (vermutlich Teagues Rolle). Um die Herrschaft der Affen sicherzustellen, braucht er menschliche Technologie, die in den Tiefen eines Untergrundspeichers versiegelt ist. Proximus rekrutiert viele seiner Anhänger, um den Schatz auszugraben. Dabei gerät er jedoch in Konflikt mit anderen Affen, denn Proxmus' Truppen zerstören auf ihrer Suche das Dorf des jungen Schimpansen Noa und nehmen sein Volk gefangen. Noa kann entkommen und ersucht, mit Hilfe des weisen Orangutans Raka und einer menschlichen Frau, seinen Stamm aus Proximus' Knechtschaft zu befreien. Doch die Frau, Mae, verfolgt dabei ihr eigenes Ziel und will Proxmus um jeden Preis aufhalten, um das Überleben der menschlichen Spezies sicherzustellen und die Samen für die Rückkehr der menschlichen Vorherrschaft zu säen.

Natürlich ist diese Inhaltsangabe aktuell noch mit Vorsicht zu genießen da sie nicht offiziell bestätigt ist. Es klingt aber danach, als würde Allan die Rolle der rebellischen Mae übernehmen. Nach "The Witcher" könnte die Hauptrolle in dem Blockbuster ihren endgültigen Durchbruch bedeuten. Andererseits waren in den neuen Filmen vor allem die Affen die Highlights des Casts.

Habt Ihr auch Lust auf einen neuen Planet-der-Affen-Film?