Planet der Affen 4 Darsteller

Owen Teague in Montana Story © 2021 Bleecker Street

Quelle: Deadline

Die von 2011 bis 2017 veröffentlichten Planet-der-Affen-Filme sind das perfekte Beispiel dafür, wie man ein Franchise richtig gut rebootet. Bahnbrechende Effekte, eine packende Erzählweise, interessante menschliche und Affen-Charaktere und eine konsequent erzählte Geschichte machten diese Filme zu einer der wenigen Trilogien, bei denen ich jeden Film sogar besser fand als den vorigen. Als Affen-Anführer Caesar hat Gollum- und King-Kong-Darsteller Andy Serkis das bislang beste Argument dafür gemacht, dass auch Motion-Capture-Performances für die Oscars in Betracht kommen sollten.

Der phänomenale Planet der Affen – Survival führte die neuen Filme und Caesars Geschichte zu einem abschließenden, konsequenten Ende, eröffnete aber andererseits viel Möglichkeiten für weiteren Ausbau der Reihe auf einem endgültig von Affen beherrschten Planeten. Als die Rechte am Franchise durch den Kauf von Fox an Disney übergangen sind, hat das Studio nicht lange gezögert und mit der Entwicklung eines neuen Films begonnen, der von Wes Ball (Maze Runner) inszeniert werden soll. Dabei soll es sich nicht um ein weiteres Reboot handeln, sondern um neue Geschichten, die auf den ersten drei Filmen aufbauen. Einem Gerücht zufolge soll der neue Planet der Affen direkt bei Disney+ veröffentlicht werden. das wurde jedoch noch nicht bestätigt, und so bildgewaltig wie die letzten drei Filme waren, fände ich es sehr bedauerlich, das nächste Kapitel nicht auf der Kinoleinwand sehen zu können.

In jedem Fall ist Planet der Affen 4, wie ich den Film bequemlichkeitshalber nenne, eine hohe Priorität für das Studio, das noch vor Jahresende mit der Produktion beginnen will. Im Juli hat der Casting-Prozess begonnen und kürzlich wurde der erste Hauptdarsteller des Films bekannt. Shooting Star Owen Teague, der u. a. in den Serien "Bloodline" und "The Stand" zu sehen war, wird den zentralen Primaten im Sequel per Motion-Capture verkörpern.

Offiziell wurde zu den Charakteren und dem Plot des Films noch nichts enthüllt, einem Leak zufolge, soll der Film jedoch den Titel Kingdom of the Planet of the Apes tragen und von einem charismatischen und gerissenen Affen handeln, der sich Proximus Caesar nennt und das Vermächtnis von Caesar dazu einsetzen will, um alle Affen unter seiner autoritären Führung zu vereinen. Teague spielt angeblich den Charakter. Um sein Ziel zu erreichen, benötigt er jedoch menschliche Technologie, die in einem Untergrundspeicher versiegelt ist und an die er mit Hilfe des heranwachsenden, leicht beeinflussbaren Schimpansen Noa rankommen will. Ob und welche Rolle die Menschen in dem Film spielen sollen, verraten die Details nicht.