Pirates of the Caribbean 6 Margot Robbie

Links: Margot Robbie in The Legend of Tarzan (2016) © Warner Bros. Pictures
Rechts: Johnny Depp in Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten (2011) © Walt Disney Studios

Quelle: The Sunday Times

Die Jury hat gesprochen und (größtenteils) zu Gunsten von Johnny Depp in seinem Verleumdungs-Gerichtsstreit gegen seine Ex Amber Heard, die ihn häuslicher Gewalt beschuldigt hat, entschieden. Für Depp, dessen Karriere unter den Anschuldigungen deutlich gelitten hat, ist das Urteil eine große Genugtuung. Doch wird es die Weichen für ein großes Comeback stellen oder bleibt Depp ein Außenseiter in Hollywood?

Im Falle seiner berühmtersten und erfolgreichsten Rolle als Captain Jack Sparrow aus dem Pirates-of-the-Caribbean-Franchise von Disney scheint der Zug für beide Seiten abgefahren zu sein. Pirates of the Caribbean: Salazars Rache endete mit einem Teaser zu einem potenziellen sechsten Film, der auch Keira Knightley und Orlando Bloom als Elizabeth und Will Turner neben Depp in größeren Rollen zurückgebracht hätte. Zwar lief der Film an den Kinokassen weniger gut als die anderen Sequels der Reihe, war aber mit $800 Mio ein stattlicher Erfolg, auf dessen Fortsetzung Disney nicht verzichtet hätte.

Doch als Heards Vorwürfe gegen Depp öffentlich wurden, ließ nicht nur Warner ihn als Grindelwald fallen, auch Disney war viel mehr an einem Pirates-Reboot ohne Jack Sparrow interessiert, das erst von Rhett Reese und Paul Wernick (Deadpool) geschrieben wurde, bis zuletzt Craig Mazin ("Chernobyl") und Originalautor Ted Elliott übernommen haben. Zusätzlich wird aber auch ein Pirates-Projekt von Christina Hodson (Birds of Prey) mit Margot Robbie (The Wolf of Wall Street) als Hauptdarstellerin und Produzentin entwickelt.

Als Produzent Jerry Bruckheimer nach dem Status des Franchises gefragt wurde, bestätigte er, dass beide Filme parallel entwickelt werden, eins mit und eins ohne Robbie: (aus dem Englischen)

Ja. Wir reden mit Margot Robbie. Wir entwickeln zwei Pirates-Drehbücher – eins mit ihr, eins ohne sie.

Welches davon den Vorzug bekommen könnte, ist noch unklar. Kürzlich wurde Robbie auch als Hauptdarstellerin des Ocean’s-Eleven-Prequels von Jay Roach verpflichtet.

Doch ist Johnny Depp endgültig weg vom Fenster als schräger Pirat? Als Bruckheimer von der Sunday Times gefragt wurde, ob Depp zurückkehren würde, wollte er sich nicht endgültig festlegen:

Aktuell nicht. Die Zukunft ist noch nicht entschieden.

Depp selbst hat während der Gerichtsverhandlung beteuert, dass er für kein Geld der Welt in der Rolle zurückkehren würde. Doch werden sich die Gemüter vielleicht in einigen Jahren abkühlen und die Fans bekommen die erhoffte direkte Fortsetzung des Piratenabenteuers? Die Zukunft ist noch nicht entschieden.