Martin Short, Steve Martin und Selena Gomez in "Only Murders in the Building" © 2022 Hulu

Quelle: Deadline

Charles-Haden Savage, Oliver Putnam und Mabel Mora setzen ihren brisanten Podcast aus dem Arconia fort!

Obwohl bislang nur der zehn Folgen der zweiten Staffel von "Only Murders in the Building" erschienen sind, hat ihr Streaming-Anbieter Hulu die gefeierte Comedy-Krimiserie bereits offiziell um eine dritte Staffel verlängert. Das ist kaum überraschend, denn bereits mit der ersten Staffel wurde sie zum mit Abstand meistgeschauten Comedyserie überhaupt bei Hulu und angesichts der Beliebtheit der ersten Staffel, die mit einem spannenden Cliffhanger endete, bin ich mir sicher, dass die zweite Season noch mehr interessierte Zuschauer dazugewonnen hat. In Deutschland erscheinen die Folgen der Serie parallel zu ihrer US-Veröffentlichung immer dienstags bei Disney+.

Als Co-Schöpfer der Serie schrieb sich Hauptdarsteller Steve Martin mit "Only Murders in the Building" seine beste Rolle seit mehr als 20 Jahren auf den Leib. Nicht seit seinem Auftritt in der unterschätzten Hollywood-Satire Bowfingers große Nummer hatte ich so viel Spaß an Martins Performance, in der der 76-Jährige die Zuschauer endlich wieder daran erinnert, dass er einer der besten Comedians seiner Generation ist. Nicht umsonst erhielten er und sein ebenso großartiger Co-Star Martin Short jeweils eine Golden-Globe-Nominierung für die erste Staffel, während die Serie selbst ebenfalls nominiert war. Auch bei den kommenden Emmys werden sie sicherlich im Rennen sein. Nicht zu unterschätzten ist aber auch die Performance von Selena Gomez, die ihr ungeahntes komödiantisches Talent in der Serie entfesselt und mit den beiden Schauspielveteranen an ihrer Seite mithalten kann.

In "Only Murders in the Building" spielt Martin einen abgehalfterten Seriendarsteller, Short einen erfolglosen Theaterregisseur und Gomez eine junge Frau mit geheimnisvoller Vergangenheit, die im luxuriösen Apartment-Komplex namens Arconia wohnen und durch ihre Liebe von True-Crime-Podcasts zusammengebracht werden. Als ein junger Mann in Arconia unter mysteriösen Umständen stirbt und die Polizei den Fall als Selbstmord abstempelt, vermutet das Trio mehr dahinter und startet einen eigenen Podcast, um den vermeintlichen Mörder zu finden. Zwar können sie den Fall lösen, werden aber zu Beginn der zweiten Staffel selbst zu Mordverdächtigen, während ein anderer Podcast über sie selbst ihnen Konkurrenz macht. Shirley MacLaine und Cara Delevingne spielen in Staffel 2 mit. Nachdem Sting einen großartigen Auftritt als fiktive Version von sich selbst in der ersten Staffel hatte, ist es die Komikerin Amy Schumer in der zweiten Staffel, die ebenfalls sich selbst verkörpert.

Ich hatte noch keine Zeit in die zweite "Only Murders in the Building"-Staffel reinzuschauen, doch ich freue mich schon darauf, alle Folgen zu bingen, wenn die Season komplett veröffentlicht worden ist. Die erste Staffel war ein wunderbar leichtfüßiger, cleverer Spaß und eine gelungene Satire von unzähligen True-Crime-Podcasts und -Dokuserien, die in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden gesprossen sind.