Law and Order Special Victims Unit Staffel 22

Ice-T und Mariska Hargitay in "Law & Order: Special Victims Unit" © 2019 NBCUniversal Media, LLC

Quelle: NBC

Manchmal schreibe ich Überschriften, die ich beim Durchlesen selbst kaum glauben kann. So wie in diesem Fall. Wer sich die Krimiserie "Law & Order: Special Victims Unit" aus dem Fernsehprogramm nicht mehr wegdenken kann, wird es noch eine ganze Weile nicht tun müssen. NBC hat den Dauerbrenner um drei weitere Staffeln verlängert. Staffeln 22, 23 und 24, um genau zu sein. In einer Zeit, in der man schon dafür dankbar ist, wenn eine Netflix-Serie über Staffel 3 hinausgeht, sind das kaum vorstellbare Zahlen. "Special Victims Unit" wird seit 1999 ausgestrahlt – könnt Ihr Euch das vorstellen?!

"Law & Order: Special Victims Unit" ist ein Paradebeispiel eines Spin-Offs das noch erfolgreicher gewordne ist als das bereits sehr erfolgreiche Original. "SVU" schaffte letztes Jahr, woran die Mutterserie knapp gescheitert ist. Mit ihrer 21. Staffel hat die Serie "Rauchende Colts" als am längste ausgestrahlte Primetime-Realserie im US-Fernsehen überholt. Die einzige noch länger ausgestrahlte Serie zur Primetime ist natürlich "Die Simpsons". Mit drei weiteren Staffeln baut "Special Victims Unit" ihren Vorsprung weiter aus und sollte viele Jahre lang unerreichbar bleiben.

Mindestens genau bemerkenswert ist jedoch, dass Hauptdarstellerin Mariska Hargitay als Olivia Benson der Serie seit Staffel 1 bis heute treu geblieben ist. Normalerweise tauscht eine Serie, die so lange läuft, ihre Hauptdarsteller irgendwann aus, siehe beispielsweise "CSI: Vegas" oder "Emergency Room". Hargitay ist jedoch an Bord geblieben und inzwischen zu einer der bestbezahlten TV-Schauspielerinnen aufgestiegen. Für ihre Rolle hat sie einen Golden Globe und einen Emmy gewonnen. Aber auch Ice-T ist als Fin Tutuola sehr lange dabei. Er kam in der zweiten Staffel an Bord und spielt bis heute mit. Ob die beiden ihre Verträge bis Staffel 24 auch verlängern werden, ist noch nicht bekannt, doch alles andere würde mich sehr überraschen.

Wie schon die massive drei-Jahres-Verlängerung von "Chicago Fire" hängt die Verlängerung von "SVU" mit dem neuen fünf-Jahres-Vertrag des Serienschöpfers Dick Wolf mit Universal Television zusammen. Es wird außerdem wohl zum Trend bei NBC, Serien direkt um drei Jahre zu verlängern (siehe auch "This Is Us" und "New Amsterdam").