Bestbezahlte Serienstars 2018

Links: Andrew Lincoln in "The Walking Dead" © AMC
2. von links: Ellen Pompeo in "Grey’s Anatomy" © ABC
2. von rechts: Sofía Vergara in "Modern Family" © ABC
Rechts: Jim Parsons in "The Big Bang Theory" © CBS

Quelle: Forbes

ANZEIGE

In einer erfolgreichen Sitcom mitzuspielen, scheint sich wirklich bezahlt zu machen. Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat die alljährliche Liste der Bestverdienerinnen und -verdiener aus dem TV-Geschäft in den USA veröffentlicht und von den insgesamt 20 Frauen und Männern darauf spielen gleich 13 (!) entweder in ABCs "Modern Family" oder in CBS' "The Big Bang Theory" mit. Auch die jeweiligen Topverdiener bei den Frauen und bei den Männern stammen jeweils aus einer der beiden Comedyserien. Bei den Frauen triumphierte schon zum siebten Mal in Folge Sofía Vergara aus "Modern Family", die mit $42,5 Mio auch deutlich über dem Spitzenverdiener der Männer liegt. Allerdings enthalten die Zahlen nicht nur die direkten Gagen für die Serien, sondern auch Einnahmen aus Werbeverträgen und gerade diese machen bei Vergara etwa die Hälfte ihrer Einkünfte aus. Bei den Männern führte zum vierten Mal in Folge "The Big Bang Theory"-Star Jim Parsons die Liste an.

"Modern Family" und "The Big Bang Theory", jeweils mit sechs bzw. sieben Darstellern repräsentiert, dominieren seit Jahren schon die Listen der bestbezahlten Seriendarstellerinnen und -darsteller. Dieses Jahr sind mit Melissa Rauch und Mayim Bialik noch zwei weitere Schauspielerinnen aus "The Big Bang Theory" hinzugekommen, deren Verträge letztes Jahr neu verhandelt wurden. Erstmals hat es Andrew Lincoln dank seiner finalen Staffel von "The Walking Dead" auf die Männerliste geschafft. Da Norman Reedus seinen Vertrag jedoch kürzlich neu verhandelt hat, wird er Lincolns Platz nächstes Jahr möglicherweise einnehmen.

Unten findet Ihr die komplette Auflistung der bestbezahlten Schauspielerinnen und Schauspieler im Seriengeschäft:

Bestbezahlte Seriendarstellerinnen

1. Sofía Vergara ("Modern Family") – $42,5 Mio
2. Kaley Cuoco ("The Big Bang Theory")  — $24,5 Mio
3. Ellen Pompeo ("Grey’s Anatomy") — $23,5 million
4. Mariska Hargitay ("Law & Order: Special Victims Unit") – $13 Mio
5. Julie Bowen ("Modern Family") — $12,5 Mio
6. Melissa Rauch und Mayim Bialik ("The Big Bang Theory") – $12 Mio
8. Kerry Washington ("Scandal") — $11 million
9. Claire Danes ("Homeland") – $9 Mio
10. Pauley Perrette ("Navy CIS") — $8,5 Mio

Bestbezahlte Seriendarsteller

1. Jim Parsons ("The Big Bang Theory") — $26,5 Mio
2. Johnny Galecki ("The Big Bang Theory") — $25 Mio
3. Simon Helberg und Kunal Nayyar ("The Big Bang Theory") — $23,5 Mio
5. Mark Harmon ("Navy CIS") — $19 Mio
6. Ed O’Neill ("Modern Family") — $14 Mio
7. Eric Stonestreet ("Modern Family") — $13,5 Mio
8. Jesse Tyler Ferguson ("Modern Family") – $13 Mio
9. Ty Burrell ("Modern Family") — $12 Mio
10. Andrew Lincoln ("The Walking Dead") – $11 Mio

_______________________________________________________

Wie schon erwähnt, beziehen diese Zahlen alle Einkünfte der Schauspieler ein, nicht nur die unmittelbaren Rollengehälter. Neben Werbeverträgen schließt das bei manchen Schauspielern zusätzliche prozentuelle Beteiligung als Produzenten der jeweiligen Serien mit ein. Die Bemessungsgrundlage bildet der Zeitraum vom 1. Juni 2017 bis zum 1. Juni 2018. Alle Zahlen sind außerdem vor Abzug der Steuern und schließen die Gebühren für Agenten, Manager und Anwälte nicht mit ein. Berechtigt wäre auch die Frage, wann jemand als Seriendarsteller gilt. Dwayne "The Rock" Johnson spielt die Hauptrolle in der HBO-Serie "Ballers" und hat im letzten Jahr deutlich mehr verdient als alle anderen Namen auf den obigen Listen. Jedoch bezieht sich Forbes auf die Schauspieler, die hauptsächlich im Fernsehen arbeiten. Die Gagen für ihre gelegentlichen Filmrollen sind jedoch auch in den Summen oben enthalten.

Es fällt auf, dass Claire Danes und Andrew Lincoln die einzigen Schauspieler sind, die im Kabelfernsehen tätig sind. Auch ist niemand aus einer Serie der Streaming-Anbieter Amazon, Hulu oder Netflix dabei. Das könnte daran liegen, dass Kabel- bzw. Webserien in der Regel weniger Episoden pro Staffel enthalten.

Da "Scandal" kürzlich endete, Pauley Perrette bei "Navy CIS" raus ist, "The Big Bang Theory" ihre letzte Staffel ausstrahlt, ebenso wie möglicherweise "Modern Family", werden sich die Listen in den nächsten Jahren deutlich verändern. Ich schätze, dass die Stars aus "This Is Us" weit oben landen werden.