Judge Dredd Serie

Karl Urban im Dredd (2012) © IM Global/Lionsgate

Quelle: The Hollywood Reporter

Im Mai letzten Jahres erstmals angekündigt, scheint die Serienversion der kultigen Comic-Anthologie "2000 A.D.", deren bekanntester Protagonist Judge Dredd im Kino bereits von Sylvster Stallone und Karl Urban verkörpert wurde, endlich Form anzunehmen.

Die Rechteinhaber Rebellion Developments haben bekanntgegeben, dass das Drehbuch für den Piloten der Serie sowie der Plot-Entwurf für die ersten zwei Staffeln fertig sind. Eine besonders aufregende Neuigkeit für die Fans ist, dass Rob Williams, der die "2000 A.D."-Comics jahrelang geschrieben hat, die kreative Leitung beim Piloten übernommen hat. Er wird sicherstellen, dass die Serie dem Geist der Vorlage treu bleibt.

Die Serie trägt den Titel "Judge Dredd: Mega-City One" und spielt im titelgebenden überbevölkerten und von Kriminalität zerfressenen Moloch im 22. Jahrhundert. Obwohl er aufgrund seines Wiedererkennungswerts Teil des Titels ist, wird Judge Dredd nicht alleine im Fokus der Serie stehen, sondern sie soll mehreren Judges folgen.

Die Produktionsfirma IM Global arbeitet gemeinsam mit Rebellion an der Umsetzung der Serie. Wo sie ihre Heimat finden wird – ob im konventionellen Fernsehen oder bei einem Streaming-Dienst (letzteres halte ich für wahrscheinlicher) – ist noch nicht bekannt.

Seit dem Erscheinen von Dredd vor sechs Jahren hoffen die Zuschauer auf die Rückkehr von Karl Urban in der Rolle. Doch trotz einer sehr positiven Rezeption unter den wenigen Zuschauern, die den Film damals im Kino gesehen haben und häufiger Versprechungen seitens Urban, Dredd 2 könnte kommen, wird ein Sequel mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit nie produziert werden. Dafür lief der erste Film zu schlecht an den Kinokassen und die Rechtslage hinsichtlich einer weiteren Verfilmung ist zudem etwas verzwickt. Urban hat jedoch enthüllt, dass er mit den Produzenten von "Judge Dredd: Mega-City One" tatsächlich Gespräche über die Rückkehr als Dredd in der Serie geführt hat. Man kann nur hoffen, dass dies tatsächlich eintreten wird.